Das aktuelle Wetter Düsseldorf 11°C
Unfall

"Toten Hosen"-Sänger Campino quetscht sich Fingerkuppe ab

22.05.2013 | 17:49 Uhr
Hier ist noch alles dran: Das Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle dürfte Campino besser im Gedächtnis bleiben als der Auftritt in Bielefeld. Dort riss er sich hinter der Bühne eine Fingerkuppe ab.Foto: Ralf Rottmann

Essen.  Auch das noch: Als wäre der Abstieg seines liebsten Fußballklubs Fortuna Düsseldorf allein nicht schmerzhaft genug für den Frontmann der Toten Hosen, hat sich Campino bei einem Konzert in Bielefeld auch noch die Kuppe seines rechten Mittelfingers abgerissen. Auch ein kleines Stück Knochen sei abgesplittert.

Mit dick bandagiertem Finger saß Campino am vergangenen Samstag auf der Tribüne der Arena in Hannover und musste mitansehen, wie seine Fortunen den Klassenerhalt verspielten. Da war der Sänger der Toten Hosen bereits leidgeprüft - wenige Tage zuvor hatte er nach einem Auftritt in Bielefeld eine Fingerkuppe verloren.

Aktuelle Tour ist nicht in Gefahr

Wie der "Express" berichtet, habe Campino im Backstagebereich eine Brandschutztür schwungvoll zugeschlagen. Ohne allerdings die rechte Hand schnell genug aus der Gefahrenzone zu ziehen. Das Ergebnis: Fingerkuppe abgequetscht, ein Stückchen des Knochens zersplittert. Ein Notarzt brachte den Sänger ins Krankenhaus.

"Sehr schmerzhaft" und "äußerst unschön anzusehen" sei die Verletzung gewesen, ließ Campino über einen Sprecher der Band verlauten. Bleibenden Schaden wird der Sänger aber nicht davon tragen. Auch die aktuelle "Krach der Republik"-Tour ist nicht in Gefahr. Am Montag spielte die Band bereits in Passau, in der kommenden Woche geben die Toten Hosen zwei Konzerte in Bochum.

Einen echten Rocker haut eben so schnell nichts um - nicht einmal der Abstieg des Lieblingsklubs.

Die Toten Hosen in Dortmund

Christine Holthoff



Kommentare
23.05.2013
09:30
Habe kein Abo dieser Postille
von Flintbek | #5

Finde die Ärzte eh besser. Leider lösen sich diese Pseudopunks dadurch auch nicht auf. Trotzdem gute Besserung.

23.05.2013
07:46
Bin ich froh, dass ich das Abo dieser Zeitung gekündigt habe!!!!!!!!!!!!!!!
von nutzer123 | #4

............ und in China ist ein Sck Reis umgefallen.

Mensch habt ihr nicht über wichtigere Dinge zu berichten als über so nen Unsinn, den keinen Menschen interessiert?

22.05.2013
22:39
Unfassbar
von 01021982 | #3

Eine Fingerkuppe beschäftigt die Nation... Braucht der Tote-Hosen-Sänger denn einen Finger zum Singen? Mir kommt er ein wenig unnütz vor...

22.05.2013
21:34
!!!
von mKasperski | #2

Ich möchte dazu einen Live Ticker

22.05.2013
20:47
...
von K.Bomer | #1

Das passiert jeden Tag 100 mal im Land. Na und?!

Aus dem Ressort
Tücken und Gefahren in der dunklen Jahreszeit
Herbst
Der Herbst ist da mit all seiner bunten Blätter-Farbenpracht. Doch wenn die Tage kürzer werden, erhöht sich das Unfallrisiko auf den Straßen. Der ADAC bietet daher in Reisholz kostenlose Fahrzeug-Checks an. Und gegen die aufkommende Herbst-Depression bietet die VHS Düsseldorf einen Gute-Laune-Kurs...
Düsseldorfer Flughafen baut für den XXL-Flieger A380 um
Luftverkehr
Der Airbus A380 könnte schon bald in Düsseldorf landen. Mit großen Umbauarbeiten bereitet sich der Flughafen auf die Ankunft des größten Passagierflugzeugs der Welt vor. Bisher machte der Monsterjet im Linienbetrieb einen Bogen um die Landeshauptstadt. Ein neuer Verbindungsanbau wird derzeit gebaut.
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Düsseldorfs Höhenretter sind die besten in Deutschland
Meisterschaft
Berge gibt es in Düsseldorf keine, trotzdem sind die Höhenretter der Landeshauptstadt bereits zum fünften Mal Deutscher Meister. Bei einem Wettbewerb zwischen 14 Berufsfeuerwehren schlugen sie alle anderen Wachen klar. Und waren mehr als doppelt so schnell im Lösen ihren Aufgaben wie die Kölner.
Tempo-80-Zone auf Fleher Brücke auf der Kippe
Geschwindigkeitsbegrenzun...
Drei Jahrzehnte kämpften die Anwohner der Fleher Brücke für einen besseren Lärmschutz. Seit zwei Jahren haben sie ihn, die Rheinüberführung, einst Krachmacher, wurde durch eine Tempo-80-Zone ruhiger. Jetzt aber droht die Geschwindigkeitsbegrenzung zu kippen. Ein Anwalt klagt gegen die...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung