Das aktuelle Wetter Düsseldorf 9°C
Tournee

Toten Hosen geben Zusatzkonzerte in Düsseldorf und Köln

06.03.2013 | 14:58 Uhr
Die Toten Hosen veranstalten zusätzliche Konzerte in Düsseldorf und Dortmund.

Düsseldorf.  Die Toten Hosen, Ehrenmitglieder von Fortuna Düsseldorf, kommen zu einem "Heimspiel": Am 12. Oktober 2013 gibt die Band um Frontmann und Sänger Campino ein Zusatzkonzert im Düsseldorfer Stadion. Im Sommer werden die Toten Hosen bereits ein Konzert beim Rivalen in Köln geben.

Zur Halbzeit nach Köln, der Abpfiff in Düsseldorf: Die Toten Hosen wollen ihre Rekord-Tournee "Der Krach der Republik" um zwei Konzerte erweitern. Das teilte die Band am Mittwoch mit. In den Fußballstadien der Rivalen aus Köln (29. Juni) und Düsseldorf (12. Oktober) feiern sie ihr eigenes "Rhein-Derby". "Ein Besuch in Köln ist für uns Düsseldorfer immer eine ganz besondere Herausforderung", sagte Frontmann Campino.

Die Toten Hosen in Düsseldorf

2013 noch 31 Konzerte der Toten Hosen

Und mit Blick auf das "Heimspiel" im Düsseldorfer Stadion: "Nachdem wir unsere Hymne im letzten Jahr so oft hier hören konnten, haben wir gedacht: Es ist höchste Zeit, dass wir sie auch selber mal hier im Stadion spielen."

In Köln steigen als Gäste die Bands Bad Religion und Thees Uhlmann auf die Bühne, in Düsseldorf Madness, die Donots und The Computers. Den ersten Teil ihrer größten Tournee spielten die Toten Hosen bereits 2012; 2013 sollen noch 31 Konzerte folgen.



Kommentare
06.03.2013
21:36
Toten Hosen geben Zusatzkonzerte in Düsseldorf und Köln
von FranzGerberX | #1

Heino ist besser!!

Aus dem Ressort
Schöne Bescherung für Senioren
Soziales
Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Schadowplatz zog die Spendenbox der Aktion Herzwerk zum Glühteufel um. Für Sascha Hauck, dem Betreiber des Traditionsglühweinstandes ist die Unterstützung des von Jenny Jürgens und dem DRK gegründeten Projektes Herzwerk auch eine Herzensangelegenheit.
Armutsfalle Minijob
Gewerkschaft
Die Gewerkschafter heben mahnend den Zeigefinger. Mini-Jobs als Maxi-Trend: Mehr als 71 500 Mini-Jobber gibt es derzeit in Düsseldorf. Die meisten davon sind Frauen: 59 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hingewiesen.
So klappt es mit dem Weihnachtsgeld
Gewerkschaft
„Es gilt auch: Eine Zahlung von Weihnachtsgeld nach Gutdünken des Arbeitgebers hat das Arbeitsgericht Kiel als nicht zulässig gewertet. Ohne sachlichen Grund darf ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer nicht vom Weihnachtsgeld ausnehmen, auch wenn diese Gratifikation freiwillig gezahlt wird, ‘‘ so...
Die Griechen spenden Bäume vom Olymp
Soziales Engagement
Internationale Solidarität nach „Ela“: Die griechische Gemeinde in Düsseldorf spendet der Stadt Bäume und Ge­hölze aus Griechenland, die nun für den Wiederaufbau des Grüns in der Landeshauptstadt verwendet werden. Dafür bedankte sich der Oberbürgermeister.
Düsseldorfer Rotlicht-Skandal - Freispruch für Prostituierte
Freispruch
Im Prozess um den Düsseldorfer Rotlichtskandal ist ein erstes Urteil verkündet worden: Eine Prostituierte wurde freigesprochen. Ihr habe keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden können, sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts.
Fotos und Videos