Das aktuelle Wetter Düsseldorf 11°C
Feuerwehr

Tierretter der Düsseldorfer Feuerwehr befreien Katze Emmi mit Hammer und Meißel

13.05.2013 | 18:54 Uhr
Funktionen
Tierretter der Düsseldorfer Feuerwehr befreien Katze Emmi mit Hammer und Meißel
Vorsichtig schlagen die Feuerwehrleute ein Loch in den Kamin - Stein für Stein...Foto: Feuerwehr Düsseldorf

Düsseldorf.  Mit Hammer und Meißel hat die Feuerwehr in Düsseldorf eine Katze aus misslicher Lage gerettet. Die Katze war in einem Einfamlienhaus in einen Lüftungsschacht gestürzt und miaute heftig. Die Tierrettung der Feuerwehr wurde alarmiert - und konnte das Tier retten.

Am Montagmittag rettete die Feuerwehr eine Katze aus einem Kamin. Zuvor war das Tier auf dem Dach des Einfamilienhauses in der Straße „Am Gallberg“ rund zehn Meter in den Lüftungsschacht gestürzt. Unverletzt wurde die Schmusekatze der Tierhalterin aus der Nachbarschaft übergeben.

Emmi war wieder auf Streifzug und genoss die schöne Aussicht vom Dach eines Wohnhauses in Ludenberg. Vermutlich lockte ein Vogel das Tier auf den Kaminsims unter der Wetterschutzhaube. Dabei verlor die Stubenkatze den Halt und stürzte in den engen Kaminschacht.

In etwa 1,50 Meter Höhe vom Kellerboden, direkt neben der Heizungsanlage, blieb Emmi im gemauerten Schacht hängen und konnte sich nicht mehr bewegen und auch von alleine nicht mehr befreien. Durch ihr jämmerliches Miauen wurde der Hausherr aufmerksam und rief die Feuerwehr zu Hilfe.

Da Emmi großen Stress hatte, müssen die Feuerwehrleute Handschuhe tragen und sie fachmännisch im Nacken fassen - besser für Tier und Mensch.Foto: Feuerwehr Düsseldorf

Ein Fall für das Tierrettungsteam der Wache Gräulinger Straße in Gerresheim. Die Experten lokalisierten die Hauskatze im Lüftungsschacht und holten sich die Genehmigung zum Aufschlagen des Ziegelsteinschlotes vom Hauseigentümer, der sofort zustimmte. Zuerst hatten die Tierretter die Heizungsanlage abgeschaltet und den Kamin von der Revisionsklappe im Keller aus inspiziert. Der Einsatzleiter meldete der Leitstelle: "Die Katze lebt, ist sehr aufgeregt und schreit vor Angst, wir befreien das Tier jetzt aus seiner Zwangslage."

Mit Hammer und Meißel gingen die Feuerwehrleute vorsichtig ans Werk: Stein für Stein wurde gearbeitet, um das Tier nicht zu verletzen, aber auch um den Schaden für den netten Hausbesitzer klein zu halten. Ein Loch von etwa 30 mal 40 Zentimetern Größe war notwendig, um die Katze unverletzt aus dem Kamin zu befreien. Nach rund einer Stunde konnte Emmi an die Halterin aus der Nachbarschaft übergeben werden. Die nächsten Tage wird sich das Tier nun in den eigenen vier Wänden erholen.

Kommentare
13.05.2013
20:37
Tierretter der Düsseldorfer Feuerwehr befreien Katze Emmi mit Hammer und Meißel
von IIDottore | #1

Faith in Humanity: Restored !!!

Aus dem Ressort
Düsseldorfer Flughafen verbucht Passagierrekord
Luftverkehr
Rund 21,8 Millionen Passagiere in diesem Jahr am Airport. Doch eine Bürgerinitiative beklagt Vielzahl an Verspätungen.
Düsseldorf hat den Bogen ‘raus
NRZ-Bürgerbarometer
Zentrale Großprojekte befinden sich in Düsseldorf auf der Zielgeraden. Hat all die ganz große Buddelei der Stadt etwas gebracht?
Große Ehrung für Düsseldorfer Caritas-Gruppe
Soziales
Die Düsseldorfer Caritas-Gruppe „Halbzeit“ für Männer mit Demenz wurde jetzt „auf Schalke“ mit dem ersten Platz des Preises der „Rudi Assauer...
Zeugen halfen den Täter zu fassen
Kriminalität
Vorbildlich reagierten am Sonntagmittag drei Zeugen, als sie auf der Düsseldorfer Kö den Raub einer Handtasche beobachteten.
Taschendiebe sitzen jetzt im Knast
Kriminalität
Für drei bekannte Taschendiebe ist nach Beutezügen in der Düsseldorfer Altstadt das „Weihnachtsgeschäft“ in diesem Jahr vorzeitig beendet.
Fotos und Videos
20 Jahre Broilers
Bildgalerie
Konzert
Neue Züge für die S6
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr