Therapien gegen Spastik

Die Uniklinik lädt wieder zu einem Info-Nachmittag ins Haus der Universität auf dem Schadowplatz ein. Spastik ist ein Symptom, welches auf eine Schädigung des Gehirns oder des Rückenmarkes zurückzuführen ist. Man spricht von einem Krampf der Muskulatur. Ziel verschiedener Therapien ist das Wiedererlangen von Fähigkeiten, die Linderung vorhandener Beschwerden und die Vermeidung von Folgeschäden.

Hierbei kommen unter anderem gezielte Bewegungstherapien, medikamentöse Behandlungen oder auch operative Verfahren zum Einsatz. In den Vorträgen wird die Behandlung der Spastik aus der Sicht der behandelnden Fachrichtungen – Physiotherapie, Neuropädiatrie und Neurochirurgie – dargestellt. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich willkommen.

Vortragende Experten sind dabei: Professor Dr. med. Jan Vesper, Dr. med. Annette Horn, Dr. med. Stefan Schu, Claudia Raettig.

Der Info-Nachmittag ist am morgigen Mittwoch von 15 bis 17.30 Uhr im Haus der Universität, Schadowplatz 14.