Taschendiebe erbeuten 3000 Euro am Hauptbahnhof Düsseldorf

Dreiste Taschendiebe schlugen am Hauptbahnhof in Düsseldorf zu.
Dreiste Taschendiebe schlugen am Hauptbahnhof in Düsseldorf zu.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Diebe verwickelten reisendes Paar in ein nettes Gespräch und entwendeten eine Handtasche. Darin hatte die Bestohlene wertvollen Schmuck aufbewahrt.

Düsseldorf.. Zwei unbekannte Taschendiebe haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch am Hauptbahnhof Düsseldorf die Handtasche einer Reisenden gestohlen. Die Beute hat einen Gesamtwert von 3000 Euro.

Die 61-jährige Frau war mit ihrem Lebensgefährten (67) auf der Heimreise nach Andernach, als sie in der Nähe des Bahnhofsausgangs zum Bertha-von-Suttner-Platz zwei unbekannte Männer ansprachen. Wie die Polizei mitteilt, baten die beiden Männer um eine Reiseauskunft und verwickelten das Paar in ein nettes Gespräch. Anschließend verließen die beiden Unbekannten das Bahnhofsgebäude.

Kriminalität Erst einige Augenblicke später bemerkten die Reisenden, dass die auf dem Koffer abgestellte Handtasche fehlte. Da die Reisende in ihrer Tasche neben Bargeld auch einen Laptop und Schmuck im Wert von mehr als 2000 Euro aufbewahrte, beläuft sich der Schaden auf insgesamt rund 3000 Euro.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Verfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Polizei warnt vor Ablenkungsdiebstählen

Sie warnt in diesem Zusammenhang vor ähnlichen Ablenkungsdiebstählen und rät, auf ausreichend Abstand zu fremden Personen zu achten sowie Bargeld, Bankkarten und Wertgegenstände nur wenn nötig mit sich zu führen. Zudem sollten Hand- und Umhängetaschen immer mit dem Verschluss zum Körper getragen werden.