Täter setzte Pfefferspray ein

Ein etwa 20 Jahre alter Täter griff am Sonntagmittag eine Frau auf der Stoffeler Straße in Oberbilk an, sprühte ihr Pfefferspray ins Gesicht und raubte ihr anschließend die Handtasche. Das Opfer erlitt Verletzungen und wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Die 35 Jahre alte Frau wollte am Sonntag um 13.50 Uhr auf der Stoffeler Straße – auf dem Stück zwischen Kölner Straße und Schmiedestraße – eigentlich Bekannte besuchen. Als sie sich bereits im Hauseingang des Mehrfamilienhauses befand, rief ein Mann plötzlich „Halt!“. Die 35-Jährige drehte sich daraufhin um, und ein Unbekannter sprühte ihr Pfefferspray ins Gesicht. Nach dem brutalen Angriff griff sich der Mann die Tasche seines Opfers und zog so heftig daran, dass zunächst der Ärmel der Jacke, die die Frau trug, zerriss und er im weiteren Verlauf in den Besitz der Handtasche gelangte.

Der Räuber flüchtete aus dem Flur des Wohnhauses auf die Stoffeler Straße. Die Düsseldorferin erlitt Verletzungen, die durch den Notarzt versorgt wurden.

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt und ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er ist schlank und hat kurze, lockige, schwarze Haare. Der Mann trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke und hat ein südländisches Aussehen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter 8700 entgegen.