Südring: Radfahrer schwer verletzt

Symbolfoto Blaulicht.
Symbolfoto Blaulicht.
Foto: Uwe Schaffmeister
Was wir bereits wissen
Bei der Kollision mit einem Pkw wurde am späten Donnerstagabend in Bilk ein 40-jähriger Radfahrer aus Düsseldorf schwer verletzt. Der Autofahrer hatte eine rote Ampel übersehen.

Düsseldorf..  Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht, teilte die Polizei gestern mit.

Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr zur Unfallzeit – es war gegen 20.45 Uhr bereits dunkel – ein 49-Jähriger aus dem Kreis Euskirchen mit seinem Pkw (VW Tiguan) den linken Fahrstreifen des Südrings in Richtung Münchener Straße. An der Kreuzung Südring/Fleher Straße fuhr er nach Zeugenangaben bei Rot der Ampelanlage in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß er mit dem 40-jährigen Radler zusammen, der die Fußgänger-/Fahrradfurt in Richtung Innenstadt benutzte.

Der Biker blieb schwer verletzt am Boden liegen. Ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Neuss befand sich glücklicherweise in unmittelbarer Nähe, so dass die Einsatzkräfte umgehend helfen konnten.

Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich des Südrings zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.