Das aktuelle Wetter Düsseldorf 23°C
Lotto-Gewinner

Suche nach Düsseldorfer Gewinner für Sofortrente endet erfolglos

14.01.2013 | 15:47 Uhr
Suche nach Düsseldorfer Gewinner für Sofortrente endet erfolglos
Monatelang suchte die Lotto-Gesellschaft nach einem Spieler, der eine Sofortrente von 7500 Euro monatlich gewonnen hatte. Am Wochenende ist der Schein endgültig verfallen.Foto: WP

Düsseldorf.  Das war’s dann mit der Aussicht auf eine lebenslange Sofortrente von 7500 Euro im Monat. Seit Mitte Oktober hatte Westlotto nach dem Gewinner gesucht, der sein Los der Glücksspirale in Düsseldorf gekauft hatte. Bis Samstag hätte dieser noch Zeit gehabt, seinen Schein gegen das Geld einzulösen.

Die monatliche Sofortrente eines Lottogewinners über 7500 Euro ist verfallen. Noch bis zum Wochenende hätte sich der vermeintliche Glückspilz melden können, der Anspruch auf eine lebenslange Sofortrente hatte. Die Frist lief am vergangenen Samstag jedoch nach 13 Wochen ab. Jetzt verfällt der Gewinnanspruch, wie Westlotto-Sprecher Axel Weber am Montag sagte. Der anonyme Spieler hatte am 8. Oktober für 10,10 Euro in Düsseldorf seinen Schein für die Glückspirale abgegeben. In der Ziehung am 13. Oktober lief dann alles positiv. Nur der Gewinner meldete sich nicht - bis heute.

Zuerst fahndete die Lottogesellschaft mit Hilfe der lokalen Medien in Düsseldorf und Umgebung nach dem Gewinner. Im Dezember weitete Westlotto dann die Suche aus . „Wir vermuten jetzt, dass es sich vielleicht um einen Messebesucher am Rhein handelte. Der könnte natürlich aus ganz Deutschland kommen“, sagte Lotto-Sprecher Weber noch im Dezember. Bundesweit lief die Suche - aber ohne Erfolg. Aufrufe über die Medien blieben erneut ohne Wirkung. Ein letzter Appell in der vergangenen Woche brachte nichts. „Wir würden uns riesig freuen, wenn noch jemand am letzten Tag auftaucht“, sagte Westlotto-Sprecher Axel Weber Freitag.

Geld geht per Sonderauslosung an andere Gewinner

Die 2,1 Millionen Euro, die die Lottogesellschaft für diesen Gewinn reserviert, fließen jetzt laut Regularien wieder in den Lotto- und Toto-Topf zurück. Per Sonderauslosung geht die Summe dann an andere Gewinner. „Auch wenn der Glückspilz nun zu einem Pechvogel geworden ist, können wir davon ausgehen, dass der anonyme Lottospieler von seinem Gewinn wohl nie etwas erfahren wird. Somit schließen wir die Suche mit einem weinenden und einem lachenden Auge ab“, sagte Weber zu diesem eher seltenen Fall. (dpa)


Kommentare
14.01.2013
16:11
Suche nach Düsseldorfer Gewinner für Sofortrente endet erfolglos
von tom009 | #1

ich würde mir als spieler aber gehörig in den hintern beißen.

andererseits sind die lottogesellschaften an solchen dingen nicht ganz unschuldig.

früher stand auf dem schein den ich nach der regestrierung zurückbekam der name.

heute ja nicht mehr.

heute hat ja derjenige anspruch auf den gewinn der denn schein einreicht.

kann also überhaupt nicht überprüft werden ob er auch der "spieler"ist.

1 Antwort
Suche nach Düsseldorfer Gewinner für Sofortrente endet erfolglos
von nussknacker | #1-1

Abhilfe schafft nur die Registrierung bei Westlotto!

Kostet 3 EUR pro Jahr und alle Gewinne fließen automatisch aufs Konto!

Aus dem Ressort
Helge Achenbach bleibt hinter Gittern
Kriminalität
Dem 62-jährigen Helge Achenbach wird vorgeworfen, Kunstgegenstände und Oldtimer mit verdeckten Preisaufschlägen an die Aldi-Familie verkauft zu haben. Babette Albrecht, Witwe des 2012 verstorbenen Berthold Albrecht, hat deshalb vor rund drei Monaten Strafanzeige gestellt. Die Richter haben nun das...
1750 Euro Strafe für Trunkenheit am Steuer in Düsseldorf
Urteil
Das Landgericht Düsseldorf verurteilte einen Anwalt aus Dresden, der in Düsseldorf mit 1,12 Promille am Steuer erwischt worden war. Gegen seinen Willen wurde ihm Blut abgenommen, weswegen das Amtsgericht den 43-Jährigen noch freigesprochen hatte. Doch das sah das Landgericht anders.
Der „Berliner Bär“ in Düsseldorf steht wieder
Berliner Bär
Der bei einem Rangiermanöver eines Lkw umgestürzte Berliner Bär an der Berliner Allee ist wieder aufgestellt. Damit haben Düsseldorfer ihr kleines Denkmal wieder, dass sie alle so lieben.
Achenbach bleibt in U-Haft - Gericht weist Beschwerde zurück
Gericht
Der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach bleibt weiter in Untersuchungshaft. Das Landgericht Essen wies seine Haftbeschwerde als unbegründet zurück. Achenbach sitzt seit Mitte Juni in U-Haft. Unter anderem soll er den Aldi-Erben Berthold Albrecht beim Kauf von Kunstwerken betrogen haben.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Fotos und Videos
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn