Das aktuelle Wetter Düsseldorf 14°C
Steuer-CD

Steuer-Razzia bei Mode-Zar Albert Eickhoff

12.11.2012 | 23:30 Uhr
Steuer-Razzia bei Mode-Zar Albert Eickhoff
Textilhändler Albert Eickhoff, der als Trendsetter in Sachen Luxusmode gilt, hatte Montag Besuch von der Steuerfahndung.Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf. Sechs Beamte schellten am frühen Morgen. Der Name des Düsseldorfer Mode-Königs stand auf einer Steuer-CD der schweizer Großbank UBS.

Allbert Eickhoff (75) war im Bad, als um 8.45 Uhr die Steuerfahnder schellten. Im Rahmen einer bundesweiten Razzia standen sechs Beamte vor der Tür der Villa in Meerbusch. Eickhoff, der mit seiner Edel-Boutique an der Düsseldorfer Königsallee als Deutschlands bekanntester Textil-Einzelhändler und Trendsetter in Sachen Luxusmode gilt, empfing die sechs Beamten im Bademantel. Sein Name stand auf Steuer-CDs der Schweizer Großbank UBS, die das Land NRW angekauft hatte.

„Ich habe sofort mit offenen Karten gespielt“, sagte Eickhoff der NRZ. „Schließlich geht es um eine Uralt-Geschichte.“ Demnach hatte er vor 35 ein Konto bei der UBS eingerichtet und unversteuertes Geld eingezahlt. „Vor 30 Jahren erfolgte die letzte Einzahlung“, so Eickhoff. Aufgeschreckt durch diverse Ankäufe von CDs mit Namen von Steuerflüchtlingen habe er im Mai die Bank gebeten, das Geld nachzuversteuern. „Dies wurde den Steuerfahndern bei einem Telefonat mit der Bank bestätigt“, sagte Eickhoff. In seinem Haus und später in der Firma an der Kö wurden Unterlagen und Bankbelege geprüft. „Mitgenommen wurde aber kein einziges Blatt Papier.“ Kurz nach 10 Uhr haben sich die Steuerfahnder verabschiedet.

Albert Eickhoff versichert, dass er nur dieses eine Konto mit unversteuertem Geld hat, alles andere sei „sauber“. Im übrigen handele es sich um „keine Unsummen“ in der Schweiz. Allerdings: Das Guthaben ist mindestens sechsstellig. Eickhoff rechnet mit einer Strafe, und hat bereits Anwalt und Steuerberater eingeschaltet.

Unter Federführung der Staatsanwaltschaft Bochum haben am Montag Staatsanwälte und 50 Steuerfahnder bundesweit Wohnungen und Büros von deutschen Kunden der UBS durchsucht.

Götz Middeldorf



Kommentare
Aus dem Ressort
Auto kippt um - Fahrerin in Düsseldorf schwer verletzt
Unfall
Eine 21-jährige Frau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Düsseldorf schwer verletzt worden. Ihr Auto kollidierte in einer Kreuzung mit einem anderen Wagen und kippte auf die Seite. Für die Unfallaufnahme musste der Bereich in Bilk gesperrt werden. Auch der Verkehr der Rheinbahn war betroffen.
Terror-Finanzier in Düsseldorf zu Gefängnisstrafe verurteilt
Gericht
In Düsseldorf ist ein 34-jähriges Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann soll für den bewaffneten Kampf der Gruppe DHKP-C, die einen Umsturz in der Türkei anstrebt, Geld besorgt haben. Aktiv bei der Geldbeschaffung war der Mann im Raum Duisburg.
Im Düsseldorfer Hyatt-Hotel Tür an Tür mit den Stars
Fußball-Länderspiel
Der neunjährige Nico Klotter und seine Eltern sind große Fans der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. So sehr, dass sie sogar 300 Euro für eine Übernachtung im Düsseldorfer Hyatt-Hotel im Medienhafen bezahlen. Dort logiert nämlich auch das DFB-Team.
Runway frei für die Benefizaktion „Help & Fly“
Help & Fly
Air Berlin unterstützt nach einem Jahr Pause wieder mit einem Rundflug und einer Bodenparty die Aids-Hilfe. Die erwartet 40 000 Euro zusätzlicher Spenden.
Polizist von Vergewaltigungsvorwurf auf Wache freigesprochen
Urteil
Im Zweifel für den Angeklagten: Das Düsseldorfer Landgericht hat einen 58-jährigen Kommissar vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Er war angeklagt, einen Jungen auf der Polizeiwache zum Oralsex gedrängt zu haben. Ob Gewalt im Spiel war, sei nicht sicher, begründete die Kammer das Urteil.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen