Das aktuelle Wetter Düsseldorf 19°C
Kriminalität

Spuren im Schnee verrieten die Täter

16.01.2013 | 15:12 Uhr
Spuren im Schnee verrieten die Täter

Düsseldorf. Nicht weit kamen in der zwei junge Einbrecher, nachdem sie in der Nacht zu Mittwoch in eine Gaststätte an der Itterstraße eingebrochen waren. Die frischen Fußspuren im Schnee führten die alarmierten Polizeibeamten geradewegs zum Versteck des Duos.

Um 2.40 Uhr verständigte der Wirt die Polizei. Er hatte Einbruchsspuren an der Eingangstür seiner Gaststätte und den Diebstahl einer Kellnergeldbörse entdeckt. Am Tatort waren Schuhabdrücke im frisch gefallenen Schnee deutlich zu sehen. Eine Laufspur führte auf die Itterstraße in Richtung Bonner Straße.

Die Polizeibeamten folgten den Spuren bis zu einem Hinterhof an der Pfeillstraße. Auf einem Garagendach sahen sie Personen, die in Richtung der Straße Am Langen Weiher flüchteten. Hier konnten die beiden Täter (18 und 22 Jahre) gestellt und festgenommen werden. Auf dem Garagendach fanden die Beamten Einbruchswerkzeug.

Die beiden Männer sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

NRZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizist von Vergewaltigungsvorwurf auf Wache freigesprochen
Urteil
Im Zweifel für den Angeklagten: Das Düsseldorfer Landgericht hat einen 58-jährigen Kommissar vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Er war angeklagt, einen Jungen auf der Polizeiwache zum Oralsex gedrängt zu haben. Ob Gewalt im Spiel war, sei nicht sicher, begründete die Kammer das Urteil.
Tanz, Thrill, Trallala im Apollo-Theater
Varieté
Der Abend startet ganz famos im Apollo-Theater. In der Musikmuschel seitlich der Bühne ist eine Leinwand aufgezogen. Dort flimmern Slapsticks aus der Stummfilm-Ära. Die belegen unter anderem, dass die Icebucket Challenge von Stan und Olli erfunden wurde. Dann wird auf Gesang und Tanz gesetzt, um das...
Marshall-Plan für Essens Grün
Unwetter-Folgen
Viele wertvolle, auch historische Bäume hat der Orkan Ela in den Essener Parkanlagen zerstört. Für einige Bereiche müssen völlig neue Planungen gemacht werden. Der Wiederaufbau wird laut Grün und Gruga mehrere Jahre dauern.
Zwölf Verletzte bei Straßenbahn-Kollision in Düsseldorf
Kollision
Noch ist völlig unklar, warum am Donnerstagnachmittag in Düsseldorf zwei Straßenbahnen der Rheinbahn kollidiert sind. Zwölf Fahrgäste wurden bei dem Crash leicht verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls ist eine Bahn teilweise aus den Schienen gesprungen.
Der Düsseldorfer Jobmarkt zeigt sich stabil
Wirtschaft
Die Wolken über dem Jobmarkt scheinen sich aufzuhellen. Erstmals lag im August die Zahl der Arbeitslosen in diesem Jahr unter dem Vorjahresniveau. Insgesamt waren Ende August 28 447 Frauen und Männer in Düsseldorf ohne Job, 35 weniger als im Juli und 135 weniger als vor einem Jahr.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen