Spaß an der Bewegung

Wer ist der oder die Schnellste Grundschüler an der Heinrich-Heine-Gesamtschule. Diese Frage beantwortet der „BKK vor Ort-Kindersprint“ am kommenden Sonntag, 14.Juni, von 10 bis 15 Uhr in der Turnhalle der Heinrich-Heine-Gesamtschule.

Schon am frühen Morgen werden dann die Mitarbeiter von Laurenz Sport, Kooperationspartner der BKK vor Ort beim Projekt Kindersprint, einen Bewegungs-Parcours aufgebaut haben. Bevor die ersten Kinder kommen, muss alles vorbereitet sein – auch die Lichtschranke, die die Schnelligkeit der Kinder misst. Dann kann der Hindernislauf beginnen.

Das Gesamtbild ist entscheidend

Gemessen werden Schnelligkeit, Reaktions- und Sprintvermögen. Aus vielen Einzelergebnissen entsteht ein Gesamtbild. Die Besten werden prämiert. „Wir nehmen unsere Aufgabe in der Prävention sehr ernst und versuchen hier, den Kindern wieder Spaß an der Bewegung zu vermitteln und ihnen Motivation zu geben, zum Beispiel im Verein Sport zu treiben“, erklärt Stefan Hünefeld, Kundenberater der BKK vor Ort.

„Schule, Termindruck und Freizeitverhalten sorgen bei vielen Kindern dafür, dass sie sich immer weniger bewegen“, erläutert Markus Laurenz, der das Konzept entwickelt hat und es in Kooperation mit der BKK vor Ort in vielen Städten Nordrhein-Westfalens durchführt. „Die Folge sind auf Dauer motorische und muskuläre Defizite sowie Übergewicht, was wiederum den Spaß an der Bewegung mindert. So entsteht ein Teufelskreis, an dessen Ende Erkrankungen stehen, nicht erst im Erwachsenenalter.“