Spannung, Landluft und Kräuterlikör

Foto: Sergej Lepke / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Rheinbahn startet am Samstag in Düsseldorf wieder die Tour mit der Krimibahn. Los geht’s am Hauptbahnhof.

Düsseldorf..  Die Touren mit viel Spannung und meist auch einer Portion Humor haben in der Landeshauptstadt mittlerweile Tradition. Einen liebevoll gestalteten Landkrimi bringt Autorin Elke Pistor mit an Bord der Krimi-Bahn: Am Samstag, 21. Februar, ab 15 Uhr, liest sie aus „Kraut und Rübchen“ die spannendsten Passagen vor. Das ist die Tour der Krimibahn in diesem Jahr. Insgesamt hat die Rheinbahn fünf Lesungen der spannenden Art geplant.

Mit Dramatik

Während die Zuhörer Landluft atmen, folgen sie der Journalisten Katharina Rübchen ins Dorf ihrer Vorfahren. Ein geheimnisvolles Tagebuch, eine anarchistische Ziegenherde und ein Krimi im Krimi sorgen neben der Dramatik für eine gute Portion Humor.

Obendrein stellt die Autorin einige der in der Geschichte verwendeten einheimischen Kräuter vor und serviert selbstgemachten Likör!

Die Krimi-Bahn, organisiert vom Emons Verlag und der Rheinbahn, startet und endet am Düsseldorfer Hauptbahnhof, Bahnsteig 8, an der Haltestelle der Straßenbahn-Linie 709 in Richtung Neuss. Der Eintritt kostet 14 Euro inklusive Kaltgetränk. Restkarten für Plätze im Anhänger gibt es – mit etwas Glück – vor Abfahrt der Bahn direkt am Bahnsteig.

Wer für die aktuelle Tour keine Karten mehr bekommt, sollte sich die folgenden Termine vormerken. Start ist immer um 15 Uhr, Abfahrt vom Düsseldorfer Hauptbahnhof, Bahnsteig 8. Samstag, 16. Mai: Der neue Rheinland-Krimi „Mord mit Rheinblick“ von Edgar Franzmann spielt auch in Düsseldorf. Sonntag, 14. Juni: Zum Bücherbummel präsentiert das Autoren-Duo Michael Naseband und Mike Engel seinen neuen Krimi „Alt mit Schuss“.

Samstag, 16. August: Im benachbarten Kaarst spielt der Roman „Zaungast“ von der Autorin Christiane Wünsche.

Und zum Finale: Samstag, 15. November: Passend zur dunklen Jahreszeit präsentiert Autor Dennis Vlaminck seinen historischen Krimi „Das schwarze Sakrament“ in der Besonderen Reihe.