Das aktuelle Wetter Düsseldorf 10°C
Unfall

Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt

20.08.2012 | 16:26 Uhr
Völlig zerstört wurde dieses Auto auf der Berliner Allee beim Zusammenstoß mit der Straßenbahn.Foto: Sergej Lepke / WAZ Fotopool

Düsseldorf.   Erneut hat es in der Düsseldorfer Innenstadt einen schweren Abbiege-Unfall gegeben, an dem eine Straßenbahn beteiligt war. Montagmittag wollte ein 71-Jähriger von der Berliner Allee nach links in die Steinstraße abbiegen. Die beiden Insassen des Audi sowie Fahrer und vier Fahrgäste der Bahn wurden verletzt.

Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw auf der Ecke von Berliner Allee und Steinstraße wurden am Montagmittag sieben Menschen zum Teil schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 43-jährige Fahrer mit der Straßenbahn der Linie 701 auf der Berliner Allee in Richtung Jan-Wellem-Platz unterwegs. In Höhe der Steinstraße kollidierte er mit dem Audi eines 71-Jährigen aus dem Kreis Recklinghausen, der nach links in die Steinstraße abbiegen wollte.

Mit im Fahrzeug befand sich eine 73-jährige Frau. Durch die Wucht der Kollision wurde der Pkw herumgeschleudert und zwischen Straßenbahn und U-Bahn-Abgang eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Insassen aus dem Audi. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Seine Beifahrerin verletzte sich lediglich leicht.

Zweiter schwerer Unfall innerhalb von acht Tagen

Bei dem Unfall in der Düsseldorfer Innenstadt wurden sieben Menschen zum Teil schwer verletzt. Foto: Sergej LepkeFoto: Sergej Lepke / WAZ Fotopool

Der Rheinbahnfahrer sowie vier Fahrgäste erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Gegen 14.45 Uhr konnten die eingesetzten Beamten die Berliner Allee in Richtung Jan-Wellem-Platz für den Verkehr wieder freigeben. Von der Steinstraße wird der Fahrzeugverkehr zurzeit noch auf die Berliner Allee abgeleitet. Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat 2 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211- 8700.

Erst am Sonntag vergangener Woche waren bei einem ähnlichen Abbiege-Unfall unterhalb des Tausendfüßlers sieben Menschen verletzt worden. Beim Abbiegen von der Berliner Allee war der Fahrer eines AMG-Cabrios mit der Bahn zusammen gestoßen.

Auto kollidiert mit Straßenbahn



Kommentare
21.08.2012
07:47
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von gegenrealitatsverweigerer | #5

Also laut Google, laut Bing laut Navigationssystem ist dort das Abbiegen nicht erlaubt (Schild: Nur geradeaus) Das Abbiegen ist bei den Winkeln mit dem U-Bahn-Zugang auch nur schwer möglich. Vielleicht sind sie bei einer anderen Kreuzung in der Nähe oder betrachten den Vorgang aus Sicht der Steinstraße.

1 Antwort
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von gegenrealitatsverweigerer | #5-1

Ich habe bei der RP noch weitere Fotos gefunden, die belegen, dass das Abbiegen dort verboten ist. Es gibt keine Linksabbiegerampel, keine Linksabbiegerspur, der Fahrer hat also die vorfahrt der Straßenbahn nicht beachtet und gleichzeitig gegen das Abbiegeverbot verstoßen. Solche Unfälle sind einfach unnötig.

20.08.2012
20:08
Vielleicht sind die WAZ-Redakteure mal so gut und schwärzen das Kennzeichen im Titelbild - unfassbar !!!
von AuroraBorealis | #4

owT

1 Antwort
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von Moderation | #4-1

Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Bildschnitt dementsprechend angepasst.

20.08.2012
19:03
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von berti270574 | #3

1. Das Linksabbiegen ist dort erlaubt, dafürt gibt es extra eine Linksabbiegerampel.

2. Vielleicht sind die WAZ-Redakteure mal so gut und schwärzen das Kennzeichen im Titelbild - unfassbar !!!

3. Gute Besserung allen Beteiligten und eine schnelle Genesung.

2 Antworten
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von Moderation | #3-1

Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Bildschnitt dementsprechend angepasst.

Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von Theo14 | #3-2

Zu 1.: "Linksabbiegen ist dort erlaubt, dafürt gibt es extra eine Linksabbiegerampel."
- http://goo.gl/maps/Cx46Z

20.08.2012
18:39
Nicht gucken und Regeln missachten....
von gegenrealitatsverweigerer | #2

1. sicherlich nicht ausreichend nach hinten geguckt.

2. Wie fast immer bei solchen Unfällen, mal wieder zu Ignoritis von Verkehrsschildern gekommen:
Links abbiegen ist da - nicht ohne Grund - VERBOTEN (Stand von Google Street View)

Manche Fahrer sollte der Gesetzgeber langsam vor sich selbst schützen. Trotzdem gute Besserung.

20.08.2012
17:50
Sieben Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Düsseldorfer Innenstadt
von zensek1 | #1

Senioren und der Schulterblick;
Zwei Dinge die nie zu einander passen werden.

Aus dem Ressort
Juwelier in Düsseldorfer Innenstadt gefesselt und ausgeraubt
Juwelierraub
Noch ist völlig unklar, was genau in einem Juweliergeschäft in Düsseldorf geschehen ist. Am Freitag hatte ein Passant einen gefesselten Mann in einem Schmuckgeschäft Am Wehrhahn gesehen und die Polizei alarmiert. Die Beamten stürmten das Geschäft und befreiten den Mann. Von den Tätern keine Spur.
Düsseldorfs bunter Bunker soll Spielplatz werden
Denkmalschutz
Düsseldorfs bunter Bunker bleibt wohl stehen. Nachdem die Abrissgegner vor einem Vierteljahr einen Antrag auf Unterschutzstellung des Klotzes an der Ecke Aachener Straße/Karolingerstraße erwirkt haben, ist lange nichts passiert. Doch am Freitag kam die erlösende Mitteilung von der Stadt.
Düsseldorfs Straße der Erdverbundenen
Straßenserie
Fortuna, Jagdfalken, Arschbombenhelden, Kleingärtner und Kunst am Bau: Nirgends ist Düsseldorf so spannend und echt wie am Flinger Broich. Das beleuchten wir heute im Rahmen unsere Straßenserie.
Mysteriöser Überfall auf Düsseldorfer Juwelier
Kriminalität
Um 15.40 Uhr wurde die Polizei von einem Passanten zu einem Juweliergeschäft Am Wehrhahn alarmiert. Der Zeuge hatte von außen im Laden eine gefesselte Person gesehen und die Rettungskräfte verständigt. Die in minutenschnelle eintreffenden Polizeikräfte drangen gewaltsam in das Geschäft ein,...
VCD fordert Taktverdichtung bei Bus und Bahn
Verkehr
Der Düsseldorfer Kreisverband des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) möchte die Gunst der Stunde nutzen. „Zurzeit laufen in der Stadt die Koalitionsverhandlungen“, sagt VCD-Vorsitzender Iko Tönjes. „Für uns ist das eine gute Möglichkeit, verkehrspolitisch schnell und wirksam etwas zu erreichen.“
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen