Sicher mit dem Rollator unterwegs

Langenfeld..  Zu einem Rollstuhl- und Rollatortraining laden die Langenfelder Malteser am Montag, dem 1. Juni, ein. Im Rahmen der Schulung stehen praktische Übungen im Vordergrund - neben einigen theoretischen Kenntnissen vermitteln die Malteser den Teilnehmern viele Tricks zum richtigen Umgang mit Rollstuhl und Rollator, indem realistische Alltagssituationen geübt werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Personen, die selbst im Rollstuhl sitzen oder auf den Rollator angewiesen sind, als auch an ihre pflegenden Angehörigen.

Immer mehr Menschen sind heute von körperlichen Einschränkungen betroffen. Insbesondere ältere Personen sind dann oft auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen. Gut, dass es diese Hilfsmittel gibt: sie ermöglichen weiterhin ein hohes Maß an Mobilität. Doch wie gehen Betroffene und ihre Angehörigen richtig mit den neuen Begleitern im Alltag um? Damit sie von ihrem Rollstuhl oder Rollator optimal profitieren können und damit diese wirklich dazu beitragen, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten, schulen die Malteser nun den Umgang mit diesen Geräten. Wichtig ist für die Übungen den eigenen Rollstuhl/ Rollator mitzubringen. Neben den technischen Gegebenheiten von Rollstuhl und Rollator geht es vor allem um deren sicheren Gebrauch zu Hause und im Straßenverkehr. Dabei spielen Wetter- und Lichtverhältnisse, in erster Linie aber unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten wie Asphalt, Kies, Sand und Wiese eine Rolle. In praktischen Übungen werden die Teilnehmer auch Hindernisse wie Bordsteinkanten und Stufen bewältigen. Das Training dauert gut zwei Stunden und findet am 1. Juni um 15 Uhr an der Industriestraße 88 statt. Die Kosten betragen 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02173 / 8 11 10.