Das aktuelle Wetter Düsseldorf 17°C
Musical

„Shrek“ ist jetzt ein Düsseldorfer

16.10.2012 | 12:48 Uhr
„Shrek“ ist jetzt ein Düsseldorfer
Shrek und seine geliebte Fiona: Der Zeichentrickfilm kommt jetzt auch in Deutschland als Musical auf die Bühne.

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe „Mehr Entertainment“ hat die Musical-Rechte für den deutschsprachigen Raum gekauft.

Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe „Mehr! Entertainment“ hat die Aufführungslizenz für „Shrek – Das Musical“ für den deutschsprachigen Raum erworben. Damit, so das Unternehmen, „stellen wir zum wiederholten Mal die international anerkannte Kompetenz im Bereich Live-Entertainment unter Beweis“.

Weltweit lieben Jung und Alt die mitreißende Geschichte um den tollkühnen grünen Oger Shrek und seiner geliebten Prinzessin Fiona: Shrek eroberte 2001 die Kinos weltweit und wurde zur Kultfigur. 3,5 Millionen Zuschauer haben „Shrek – der tollkühne Held“ in den deutschen Kinos gesehen.

Basierend auf der Theaterproduktion von DreamWorks Theatricals, deren Broadway-Inszenierung gleich acht Tony Award-Nominierungen erhielt, wird „Mehr! Entertainment“ eine neu konzipierte Shrek-Theaterwelt für den deutschsprachigen Raum präsentieren. Unter der Leitung von Regisseur Andreas Gergen beginnt in Kürze die kreative Schaffensphase, die Übersetzung des Oscar-prämierten Filmstoffs ist bereits in Arbeit. In welcher Stadt das Musical aufgeführt wird, steht noch nicht fest.

„Mit der Lizenz von ‘Shrek – Das Musical’ konnten wir uns eines der ganz großen Family-Entertainment-Themen unserer Zeit sichern, denn diese abenteuerliche Geschichte zieht Zuschauer aller Generationen gleichermaßen in ihren Bann“, erklärte Maik Klokow, Geschäftsführer und Produzent von Mehr! Entertainment.

Das Tätigkeitsfeld der Düsseldorfer Unternehmensgruppe „Mehr! Entertainment“ erstreckt sich über weite Bereiche: Entwicklung und Umsetzung neuer Shows und innovativer Entertainment-Konzepte, Produktion international renommierter Musicals, Organisation und Durchführung hochkarätiger Events, Musikveranstaltungen und Ausstellungen sowie die Verwirklichung großer Tourneen und deren Vermarktung und Verkauf. Mehr! Entertainment betreibt derzeit sieben Spielstätten in Deutschland, darunter das Capitol Theater Düsseldorf, der Musical Dome Köln und das Starlight Express-Theater in Bochum.

gömi


Kommentare
17.10.2012
09:48
„Shrek“ ist jetzt ein Düsseldorfer - wer hätts gedacht
von Guntram | #1

Dass in Düsseldorf lauter Oger wohnen, wusste ich schon vorher.

Aus dem Ressort
Wartelisten für junge Kicker in Düsseldorf
Sport
Stephanie Dreilich, Abteilungsleiterin bei TuSA 06, glaubt, „dass uns die Kinder nach den Sommerferien die Bude einrennen werden.“ Schon vor den Ferien habe es Anzeichen dafür gegeben, und natürlich läge das an dem Hype rund um die WM. Der Club mit der schmucken Anlage an der Fleher Straße verfügt...
Ehemalige Toilettenfrau aus Düsseldorf kämpft für Kinder
Soziales
Die ehemalige Toilettenfrau Harriet Bruce-Annans setzt sich für Kinder in Ghana ein. Die gebürtige Afrikanerin hat Armut am eigenen Leib erfahren und sorgt mit ihrem Verein "African Angel" dafür, dass Straßenkinder in Ghana ein Zuhause bekommen. Dafür erhält sie jetzt das Bundesverdienstkreuz.
Düsseldorfer Feuerwehr rettet Kater "Dicker" aus Schacht
Tierrettung
Ein seit Tagen vermisster Kater namens "Dicker" ist von der Feuerwehr Düsseldorf aus einem Lüftungsschacht befreit worden. Das Tier war von einem Hinterdach rund zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Retter mussten am Vormittag noch weitere steckengebliebene Tiere im Stadtgebiet befreien.
100.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand in Düsseldorf
Feuerwehr
Zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus ist die Düsseldorfer Feuerwehr am Mittag in die Ackerstraße ausgerückt. Zehn Personen wurden aus dem Haus in Sicherheit gebracht. Nach etwa zwei Stunden war das Feuer gelöscht. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro.
"Givebox" auf Düsseldorfer Kirchplatz angezündet
Vandalismus
Vom ehrenamtlichen Tauschregal auf dem Düsseldorfer Kirchplatz ist nach einem Brand nur noch Schutt und Asche übrig. Zeugen meldeten das Feuer am Samstagmorgen der Polizei, die nun nach den Tätern fahndet. Es ist nicht die erste "Givebox", die im Stadtgebiet in letzter Zeit angesteckt wurde.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn