Das aktuelle Wetter Düsseldorf 10°C
Sensation-Party

Sensation White in Düsseldorf - Line up mit Steve Angello von der Swedish House Mafia

06.09.2012 | 11:33 Uhr
Bei der Sensation-Party am 13. Oktober in der Arena Düsseldorf ist der Dresscode „Weiß“ Pflicht bei den Gästen. Foto: Ingmar Kreienbrink

Düsseldorf.  Ganz in Weiß lautet der Dresscode. Nein, hier geht es nicht um die Braut oder einen Ärzte-Kongress. Die weltweit bekannte Event-Reihe "Sensation" kommt am 13. Oktober in die Arena in Düsseldorf. Das Line up besteht aus Steve Angello von der Swedish House Mafia, Moguai, Mr. White und Moonbootica.

Die weltweit bekannte Party-Reihe "Sensation" kehrt nach Deutschland zurück. Am 13. Oktober macht das Event mit der neuen Sensation-Show "Source of light" in der Esprit-Arena in Düsseldorf Station. Bei der Sensation White ist nicht nur der strikte Dresscode "Weiß" ein besonderes Markenzeichen. Das Event zeichnet sich zudem durch eine außergewöhnliche Licht- und Performance-Show aus.

Die Exklusivität und den hohen Aufwand lassen sich die Veranstalter ID&T teuer bezahlen: Ein Ticket kostet 75 Euro plus Vorverkaufsgebühr. Nach der Deutschland-Premiere mit 15.000 Gästen im Jahr 2005 in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen, folgten fünf weitere "Sensation"-Partys in Deutschland mit bis zu 40.000 Besuchern . Von 2008 bis 2010 wählten die Veranstalter jeweils Silvester, was allerdings am wichtigsten Party-Abend des Jahres auch teilweise etwas unterging.

Steve Angello von der Swedish House Mafia als Sensation-Headliner

Die Party-Reihe "Sensation White" machte schon in Düsseldorf und Gelsenkirchen (Foto) Station. Foto: Ingmar KreienbrinkFoto: Ingmar Kreienbrink

Gut einen Monat vor der Party ist jetzt auch das vollständige Line up bekannt gegeben worden: In Deutschland stehen an den Sensation-Turntabels Mr. White, The Man With No Shadow, Steve Angello, Moguai und Moonbootica. Headliner des Abends dürfte Steve Angello als Gründungsmitglied der Swedish House Mafia sein. Die Formation, die sich in Kürze auflöst, hat maßgeblichen Anteil am weltweiten Boom der Elektronischen Musik .

Hits wie One, "Miami 2 Ibiza", "Save the World", Greyhound und der Abschiedssong "Don't You Worry Child" trugen ebenso zu dem Erfolg bei wie die außergewöhnlichen Live-Shows. Aber auch Solo gehören die Schweden Steve Angello, Axwell und Sebastian Ingrosso mittlerweile zu den ganz Großen in der Branche .

Heiß, heißer, Tomorrowland

Moguai aus Recklinghausen tritt nicht nur als Local Hero bei der Sensation . Der DJ und Produzent hat sich seinen festen Platz bei den großen Festivals weltweit mit akribischer Arbeit verdient. Seit einigen Jahren veröffentlicht Moguai seine Musik auf Deadmau5s Label Mou5trap. Moonbootica aus Hamburg gehören aktuell zu den besten Elektro-Formationen in Deutschland. In diesem Jahr veröffentlichten Kowe Sixx und Tobi Tobsen (Ex-"Fünf-Sterne-Deluxe") ihr fünftes Album „Our disco is louder than yours“. (we)

 

Ingmar Kreienbrink



Kommentare
Aus dem Ressort
Jetzt gibt Geisel im Düsseldorfer Rathaus den Takt vor
Machtwechsel
Der erste Arbeitstag des neuen Oberbürgermeisters Thomas Geisel: Für den früheren Eon-Manager hat die Baumkampagne oberste Priorität, doch er setzt auch die kleinen, wichtigen Signale. Etwa in Sachen Schauspielhaus oder bei der Belegeung von Logenplätzen im Stadion.
Ermittlungen in Achenbach-Affäre auf Ex-Partner ausgeweitet
Kunsthandel
Der Skandal um den Kunstberater Helge Achenbach zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft hat einen weiteren Verdächtigen im Visier, einen früheren Geschäftspartner der inzwischen aufgelösten "Berenberg Art Advice". Beide sollen betuchte Geldanleger beim Kauf von Kunst betrogen haben.
Farbenspiel im Blätterwald
Kunst
Die Installation der Künstlerin Katharina Hinsberg soll im Labor des K20, Grabbeplatz 5, ab morgen und noch bis 11. Januar 2015 nicht nur zum Anschauen sondern auch zum Mitgestalten einladen.
Supermarkt-Mitarbeiter stellt Ladendieb in Düsseldorf
Polizei
Auf frischer Tat ertappt: Ein 31-jähriger Mitarbeiter eines Supermarktes an der Ackerstraße in Düsseldorf hat einen Ladendieb gestellt. Er hatte ihn laut Polizei dabei überrascht, wie er Montagabend das Büro nach Wertsachen durchsuchte und an der Flucht gehindert, bis Polizisten eintrafen.
Satudarah-Rocker steht wegen Cyber-Bankraubs vor Gericht
Satudarah
Wegen eines spektakulären "Cyber-Bankraubs" steht ein Mitglied der Rocker-Gruppe Satudarah in Düsseldorf vor Gericht. Der 33-Jährige soll 136.000 Euro erbeutet haben. Er und sein Komplize schlugen wohl unter anderem in Düsseldorf, Duisburg und Essen zu und erbeuteten 1,8 Millionen Euro.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen