Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Prozess

Senioren ausgetrickst

17.01.2013 | 09:00 Uhr
Senioren ausgetrickst

Düsseldorf. Ideen hatte er genug: Mit diversen Geschichten brachte er meist ältere Menschen dazu, ihm Geld zu leihen oder ihn in ihre Wohnung zu lassen, um sie dann zu bestehlen. Gestern verurteilte das Amtsgericht den Wiederholungstäter (35) zu drei Jahren Haft.

Ihr Bagger brauche einen neuen Reifen, die Kollegen hätten nur 50 Euro für Ersatz, sie bräuchten aber 100. Der Rentner an der Fleher Straße glaubte das und half aus. Andere glaubten, dass der Schlüssel für den Bagger abgebrochen sei, er den Chef anrufen müsse. Oder dass er sich ausgesperrt habe. Oder der neue Mieter sei. Aus den fremden Wohnzimmern nahm er vor allem EC-Karten und Bargeld mit.

Der Angeklagte gab die 24 vorgeworfenen Fälle zu, erklärte sie mit seiner Drogenabhängigkeit: Er sei mit 1200 Euro aus der Haft gekommen, das habe nicht weit gereicht. Die erste Tat hatte er nur zehn Tage nach der Entlassung begangen. Gesessen hatte er für Taten genau gleicher Art. Und die Polizei hält ihn für den Dieb in noch 50 weiteren Fällen.

Katharina Rüth

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Helene Fischer in Gold
Bildgalerie
Konzert
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
article
7488254
Senioren ausgetrickst
Senioren ausgetrickst
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/senioren-ausgetrickst-id7488254.html
2013-01-17 09:00
Düsseldorf