Seil über die Fahrbahn gespannt

Hilden..  Am späten Mittwochabend gegen 23.40 Uhr erhielt die Hildener Polizei Kenntnis von einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, der sich offenbar unmittelbar zuvor auf der Herderstraße, in Höhe der Häuser 91a-d, ereignet hatte. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten festgestellt, dass ein oder mehrere bislang unbekannte Straftäter ein etwa zwei Zentimeter starkes und mehrere Meter langes Nylonseil quer über die Fahrbahn gespannt hatten. Die vorbildlichen Zeugen hatten das gelb-schwarze Seil, das zuvor zwischen einem Schaukasten auf der einen und einem Holzpfosten auf der anderen Straßenseite gespannt war, sofort gelöst und unverzüglich die Polizei informiert. Durch das in einer Höhe zwischen 130 und 170 Zentimetern gespannte Seil waren bis dahin alle Verkehrsteilnehmer auf der innerstädtischen Straße, insbesondere aber Zweiradfahrer jeder Art, ganz erheblich gefährdet. Polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen im Umfeld des Tatortes führten bisher nicht zur Identifizierung eines oder mehrerer Tatverdächtiger. Das zur Tat benutzte, gelb-schwarze, baumarktübliche Seil war zuvor, offenbar als Parkplatzabsperrung in Höhe des Hauses Nr. 94, zwischen vier hölzernen Pfählen gespannt, bevor es später von dem oder den Tätern der Verkehrsgefährdung zweckentfremdet wurde.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, 02103 / 898-6510, jederzeit entgegen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE