Schwarzfahrer attackiert Kontrolleure mit Pfefferspray

In Düsseldorf hat ein Schwarzfahrer zwei Kontrolleure der Rheinbahn mit Pfefferspray attackiert.
In Düsseldorf hat ein Schwarzfahrer zwei Kontrolleure der Rheinbahn mit Pfefferspray attackiert.
Foto: Lars Heidrich
Was wir bereits wissen
Um sich der Ticketkontrolle zu entziehen, griff ein bislang unbekannter Mann zwei Mitarbeiter der Rheinbahn in Düsseldorf mit Pfefferspray an.

Düsseldorf.. Um sich der Kontrolle zu entziehen, griff am Mittwochabend ein bislang unbekannter Mann zwei Mitarbeiter der Rheinbahn in Düsseldorf mit Pfefferspray an. Die Kontrolleure und zwei Fahrgäste erlitten dabei Augenreizungen und klagten über Atembeschwerden.

Um 18.30 Uhr hatten die Rheinbahn-Leute in der Linie U77 die Fahrgäste kontrolliert. Kurz vor der Haltestelle „Tonhalle“ richteten sie ihren Fokus auf einen etwa 30 Jahre alten Mann, der kein Ticket vorweisen konnte. Am nächsten Halt forderten sie ihn auf, zusammen mit ihnen die Bahn zu verlassen, um seine Personalien festzustellen. Als sich jedoch die Türen öffneten, attackierte er die Rheinbahner und sprühte den Männern Pfefferspray ins Gesicht. Auch zwei Fahrgäste wurden durch den Reizstoff in Mitleidenschaft gezogen.

Der Täter entkam. Er ist etwa 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, hat dunkle lockige Haare. Er war zur Tatzeit mit einem beigen Parka bekleidetm sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise an: 0211-8700.