Schuth zum Baas gewählt

Wersten..  Nach sechs Jahren im Vorsitz der Werstener Jonges dankte Thomas Esser bei der jüngsten Versammlung ab. Weil er beruflich so eingespannt ist, kann er viele Aufgaben als Baas „nicht mehr zu hundert Prozent ausüben“. Nach seiner Abwahl bedankte sich Esser für das in ihn gesetzte Vertrauen und teilte den Anwesenden mit, dass er diesen Entschluss schweren Herzens gefasst hat. Als Nachfolger stellte sich der ehemalige Bezirksvorsteher Heinz-Leo Schuth zu Wahl. Der Wunschkandidat der Werstener Jonges wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt. In seiner Antrittsrede erwähnte Schuth, dass er eng mit den Schulen und den Vereinen in Wersten zusammenarbeiten möchte.

Thomas Esser bleibt dem Verein als Beisitzer erhalten, als weiterer Beisitzer wurde Ralf Kron gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Jürgen Husemann. Geehrt wurden die Mitglieder Udo Göbel und Heinz Koll zu ihrer 50-jährigen Mitgliedschaft. Sie sind damit Ehrenmitglieder. Für 40-jährige Treue geehrt und mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurden Günter Schiefer, Heinz Löffelsend und Manfred Schumacher. Die silberne Ehrennadel erhielten Heinz Burchartz, Georg Eigen und Horst Vygen für 25-jährige Mitgliedschaft.