Schokolade ist gut für das Herz

Das „Genussmittel“ Schokolade wurde im 19. Jahrhundert noch in Apotheken als „Stärkungsmittel“ verkauft. Seinen Siegeszug als Genussmittel trat es mit der Gründung der ersten Schokoladen-Fabriken an. Doch ist Schokolade denn wirklich nur ein Genussmittel?

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Schokolade anscheinend auch gesundheitliche Wirkungen haben könnte. Im Rahmen einer großen Studie (EPIC) wurden mehr als 20 000 Männer und Frauen in den Jahren 1993 bis 1997 hinsichtlich des Schokoladenkonsums befragt. Anschließend wurden sie knapp zwölf Jahre beobachtet. Die Teilnehmer wurden bei der Analyse in Abhängigkeit des Schokoladen-Konsums in fünf gleiche Gruppen aufgeteilt – man spricht von sogenannten Quintiluntersuchungen. Die statistische Analyse ergab, dass die Teilnehmer mit dem höchsten im Vergleich zu den Teilnehmern mit dem niedrigsten Schokoladen-Konsum eine geringere Rate an Schlaganfällen und Herzinfarkten aufwiesen.

Schokolade ist sicher keine Medizin, doch denen, die sie gerne essen, sei gesagt: Schokolade tut dem Herzen gut – so oder so!

www.vkkd.de