Samstag Demo „Stoppt den Massenmord“

Unter dem Motto „Stoppt den Massenmord im Mittelmeer“ wollen linke Gruppen am morgigen Samstag, 25. April, in Düsseldorf gegen die Flüchtlingspolitik der europäischen Staaten protestieren. Die Demonstration beginnt um 16 Uhr am Hauptbahnhof und führt unter anderem an der Landeszentrale der nordrhein-westfälischen CDU vorbei.

Anlass für die Demo sind die katastrophalen Boots-Unglücke im Mittelmeer, bei denen in den vergangenen Tagen mehr als tausend Flüchtlinge ums Leben gekommen sind. Die Veranstalter kritisieren vor allem die unrühmliche Rolle Deutschlands in der europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik. „Die deutsche Bundesregierung, allen voran die Politiker der Unionsparteien, tragen eine gehörige Mitschuld an dem Massensterben im Mittelmeer“, heißt es. „Deshalb werden wir unseren Protest am Samstag vor die CDU-Landeszentrale tragen“, so Tessa Kuijer, Pressesprecherin der Antifa Essen Z, die zur Teilnahme an der Demo aufruft. „Die Versuche anderer EU-Länder, eine europäische Seenotrettung auf die Beine zu stellen, wurden von Deutschland systematisch torpediert.“ Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte seine Ablehnung stets mit dem Argument begründet, eine Rettungsmission würde zusätzliche Anreize für Flüchtlinge schaffen.