Das aktuelle Wetter Düsseldorf 8°C
Polit-Talk

Sahra Wagenknecht im Brigitte-Talk

19.02.2013 | 16:50 Uhr
Sahra Wagenknecht im Brigitte-Talk
Sahra Wagenknecht stellt sich am Sonntag, 24. Februar, in Düsseldorf auf dem Podium des Capitol-Theaters.Foto: Kai Kitschenberg

Düsseldorf. Das Frauenmagazin „Brigitte“ nimmt in Kooperation mit der NRZ die Linke-Politikerin und Düsseldorfer Bundestagabgeordnete im Capitol-Theater unter die Lupe.

Sahra Wagenknecht polarisiert: Die einen mögen die 43-jährige Vorzeige-Linke, die anderen lehnen sie wegen ihrer radikalen Vorstellungen ab. Doch wer ist diese Frau, die am 22. September bei uns in Düsseldorf für den Bundestag kandidiert, die als stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bundestag in den Talkshows gefragte Gesprächspartnerin ist, die mit dem Ex-SPD-Vorsitzenden Oskar Lafontaine zusammenlebt?

Deutschlands führendes Frauenmagazin „Brigitte“ will’s genauer wissen. Im Rahmen ihrer bundesweiten Veranstaltungsreihe „Brigitte live: Frauen wählen!“ gibt Sahra Wagenknecht am Sonntag, 24. Februar, im Düsseldorfer Capitol Theater im Gespräch mit Brigitte-Chefredakteurin Brigitte Huber und Nikola Haaks, Leiterin des Brigitte-Ressorts Zeitgeschehen, Antworten auf aktuelle politische Fragen. Die NRZ ist exklusiver Medienpartner des Polit-Talks.

Sahra Wagenknecht, die vor zwei Wochen zur NRW-Spitzenkandidatin der Linken für die Bundestagswahl gewählt wurde, freut sich auf die Veranstaltung, bei der die NRZ exklusiver Medienpartner der Brigitte ist. Denn hier, so die Politikerin der NRZ, erreiche sie ein anderes Publikum als bei parteiinternen Veranstaltungen.

Der Ticketverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es ab sofort für 13 Euro (ermäßigt 8 Euro) unter www.eintrittskarten.de sowie telefonisch unter 01805/2001. Karten an der Tageskasse gibt es am Veranstaltungstag nur von 10 bis 11 Uhr im Capitol. „Brigitte Live“ beginnt am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr im Capitol Theater, Erkrather Straße 30.

Mit ihrer Veranstaltungsreihe „Brigitte live: Frauen wählen!“ ist Deutschlands führendes Frauenmagazin bis zur Bundestagswahl im September auf Tour. In Berlin gab’s den Politikerinnen-Talk bereits mit Katrin Göring-Eckardt (Grüne). Weitere Termine sind mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am 21. April in München, mit Angela Merkel (CDU) am 2. Mai in Berlin, mit Ursula von der Leyen (CDU) am 24. Mai in Hamburg und mit Andrea Nahles (SPD) am 30. Juni in Köln. Mehr Infos auch unter unter www.brigitte.de/LIVE.

Die NRZ verlost zehn mal zwei Eintrittskarten für die Veranstaltung am 24. Februar um 11 Uhr im Capitol-Theater in Düsseldorf. Wer gewinnen möchte, sollte bis Mittwoch, 20. Februar, um 16 Uhr eine Mail schicken mit Name und Rückrufnummer (für die Gewinnbenachrichtigung) und dem Stichwort „Brigitte“ an: gewinner.duesseldorf@nrz.de.

gömi



Kommentare
Aus dem Ressort
Drogen aus dem Auot geworfen
Kriminalität
Etwa 950 Cannabispflanzen stellten Beamte der Autobahnpolizei am Mittwoch gegen 20.30 Uhr aus einem Düsseldorfer Auto sicher. Das Fahrzeug, besetzt mit drei Männern, fiel den Einsatzkräften auf der Autobahn 61 in Fahrtrichtung Mönchengladbach auf.
Straßenbahn in Düsseldorf umgekippt - mehrere Verletzte
Unfall
In Düsseldorf-Wersten ist am Freitagvormittag eine Stadtbahn der Linie U79 umgekippt. Mehrere Fahrgäste wurden dabei teils schwer verletzt. Polizei und Rheinbahn untersuchen jetzt den Unfallhergang. Das Verkehrsunternehmen hat aber schon eine erste Theorie, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
Sechs Autos durch gefrorenes Dönerfleisch beschädigt
Unfall
Die seltsamen "Gegenstände" hatte ein Fahrer auf der A 57 gerade noch gesehen, da fuhr er auch schon drüber und die Lenkung seines Auto blockierte. Fünf weitere Fahrer erwischte es, ehe das auf der Fahrbahn liegende gefrorene Dönerfleisch beseitigt werden konnte. Der Dönerlieferant flüchtete.
Hellere Wolken über Düsseldorfs Jobmarkt
Arbeitsmarktbericht
Die dunklen Wolken über dem Jobmarkt haben sich derzeit verzogen. Johannes Pfeiffer, der Chef der Agentur für Arbeit in Düsseldorf, ist positiv überrascht, wie robust der Arbeitsmarkt auf die leichte Konjunkturschwäche reagiert.
43-jähriger Düsseldorfer wurde tagelang brutal gefoltert
Kriminalität
Das, was ein 43-jähriger Düsseldorf vom 17. bis 23. Oktober dieses Jahres durchmachen musste, könnte einem schlechten Krimi oder gar Horrorfilm entsprungen sein. Der Mann wurde tagelang von mehreren Tätern gefoltert. Ein Motiv könnte Rache sein. Die Ex-Freundin des Opfers gehört zum Täterkreis.
Fotos und Videos
Yusuf Islam in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert
S 6 - Züge, Pannen, Fensterblicke
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr