S6 biegt in Düsseldorf in die falsche Richtung ab

In Düsseldorf hat sich eine S-Bahn am Sonntag verfahren.
In Düsseldorf hat sich eine S-Bahn am Sonntag verfahren.
Foto: WALTHER-fotodesign
Was wir bereits wissen
Statt nach Köln schickte ein Fahrdienstleiter die S6 in Richtung Solingen. „Bedauerlich“, nennt das ein Bahnsprecher. Aber das könne passieren.

Düsseldorf.. Eigentlich sollte die S 6 am Sonntag Abend aus Richtung Düsseldorf-Derendorf kommend nach Benrath und weiter nach Köln fahren. Doch daraus wurde nichts. Zumindest nicht pünktlich. Denn gegen 18.30 Uhr bog die S-Bahn in Düsseldorf plötzlich ab in die falsche Richtung nach Solingen-Ohligs. „Als der Fahrer das bemerkte, stoppte er den Zug“, so ein Leser unserer Zeitung. „Er stieg aus und fuhr dann den Zug zurück.“

Irrfahrt Die Deutsche Bahn bestätigte den Vorfall am Montag. Ein Fahrdienstleiter habe die S-Bahn auf eine falsche Strecke geschickt. Als der Fahrer das bemerkt hat, habe er den Zug nach Oberbilk zurück gefahren und sei dann mit 15-minütiger Verspätung weiter nach Benrath und Köln gefahren.

„Das sind bedauerliche Einzelfälle.“

„Bedauerlich“, so der Bahnsprecher. Aber dies könne passieren. Obwohl in den vergangenen Monaten mehrfach Züge auf falsche Strecken geschickt wurden (zuletzt wurde Anfang März eine S-Bahn zum Flughafen wegen einer falsch gestellten Weiche Richtung Gerrsheim geschickt), wies der Bahnsprecher den Vorwurf der „Regelmäßigkeit“ zurück: „Das sind bedauerliche Einzelfälle.“

Der Leser gibt sich mit dieser Auskunft nicht zufrieden: „Da muss im Stellwerk in Düsseldorf doch irgend jemand schlafen..." (gömi)