RXX heute Thema bei der CDU

Eller/Lierenfeld..  Verkehrt bald alle siebeneinhalb Minuten der Hochgeschwindigkeitszug RRX zwischen Düsseldorf und Köln? Nach den Plänen von Bahn, Land und Bund sollen der Rhein-Ruhr-Express künftig acht Mal pro Stunde quer durch Düsseldorf und damit mitten durch Eller-Süd, das Gurkenland und Lierenfeld rollen. Im Jahr 2015 beginnt die Planfeststellung, schon 2018 soll der RRX in Betrieb gehen.

Aus diesem Anlass laden die CDU-Ortsverbände Eller und Lierenfeld zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung „RRX und Bahnlärm in Eller und Lierenfeld“ am heutigen Mittwoch um 20 Uhr in die Aula der Gemeinschaftshauptschule Bernburger Straße 44 ein.

Bahn-Vertreter geben Auskunft

Vertreter der Deutschen Bahn erläutern das geplante Betriebskonzept für den RRX, stellen die Streckenausbauten in Eller und Lierenfeld vor und erläutern, welche Lärmschutzmaßnahmen geplant sind. „Wir wollen damit frühzeitig die Anwohner in Eller und Lierenfeld informieren, was auf sie zukommt. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit, mit den Verantwortlichen zu diskutieren, ob die geplanten Lärmschutzmaßnahmen echte Verbesserungen bringen“, erläutern Ellers CDU-Vorsitzende Dagmar von Dahlen und Lierenfelds stellvertretender CDU-Vorsitzender Christian Rütz.

CDU fordert Lärmschutz

Die CDU setzt mit ihrer Veranstaltung ihr Engagement in der Bezirksvertretung für mehr Lärmschutz fort. „Wir fordern, dass wirkungsvoller aktiver Lärmschutz für die gesamte Strecke durch Eller und Lierenfeld geschaffen wird. Gleichzeitig sollten Lärmschutzwände so gestaltet werden, dass sie nicht wie eine Trennmauer quer durch unsere Stadtteile wirken.“ Auf der Veranstaltung wolle die CDU diese Position vorbringen und mit den Anwohnern und der Bahn erörtern.

Die Info-Veranstaltung ist öffentlich. Fragen können auf der Veranstaltung oder vorab per Mail an cdu@bv8.de gerichtet werden.