Recyceln statt verschrotten

Die Architekten des Kö-Bogen-Pavillons haben eine Kalkulation für einen Umzug in den Ständehauspark erarbeitet. Demnach würde es 195 000 Euro kosten, eine Etage aus der Innenstadt abzutransportieren und im Ständehauspark aufzubauen. In der Kalkulation enthalten sind die Umbauten, damit der Pavillon als Café- und Bootshaus am Schwanenspiegel genutzt werden könnte – das würde sich die Kunstsammlung wünschen, um den Park vor dem K21 zu beleben.

Der kaufmännische Direktor der Kunstsammlung, Hagen Lippe-Weißenfeld, sieht in der Kalkulation eine gute Grundlage für die weiteren Planungen der Stadt – schließlich sei der Betrag deutlich geringer als die 800 000 Euro, die der letzte Umzug gekostet hat. „Ich würde mich sehr freuen, wenn die Politik sehr bald parteiübergreifend zu einer Entscheidung käme, die das Vorhaben ermöglicht“, sagt er. Die Stadt als Eigentümerin des Gebäudes müsste den Umzug zahlen, betont Lippe-Weißenfeld. „Es ist aus meiner Sicht aber allemal sinnvoller, eine nachhaltige, sinnvolle Nachnutzung des Pavillons zu ermöglichen, als ihn lediglich für viel Geld zu verschrotten.“

Der Info-Pavillon für Kö-Bogen und Wehrhahn-Linie soll in diesem Jahr vom Corneliusplatz weichen. Die Kunstsammlung hatte die Idee ins Spiel gebracht, das Gebäude aufzuteilen: Die andere Etage sowie der Aussichtsturm könnten woanders einen Platz finden.

Die Entscheidung ist noch nicht gefallen: Im März sollen die Ergebnisse einer auf Anregung der CDU ausgerichteten Ideensammlung vorgestellt werden.

Der Heimatverein Holthausen, Itter, Himmelgeist macht sich große Hoffnungen, Teile des Pavillons auf den Kamper Acker zu holen. Dort könnte eine Etage als Stadtteilcafé sowie für Ausstellungen genutzt werden. Die Bezirksvertretung 9 unterstützt die Bewerbung des Vereins Vereins K140, der plant seit vielen Jahren einen Holz-Glas-Kubus für Ausstellungen auf dem Kamper Acker. Dafür fehlte bislang das Geld. Auch der Heimatverein Kaiserswerth hatte Interesse an dem Pavillon angemeldet, um darin das 2009 bei Deichsanierungen geborgene Plattbodenschiff auszustellen.