Rat und Tat im „Repair-Café“

Bilk..  Der Toaster ist noch jung, aber einer seiner Hebel rastet nur aus statt ein. Das Fahrradwetter ist da, aber das Bike macht eigenwillige Geräusche. Der Klapprechner interpretiert Funktionstüchtigkeit anders als sein Besitzer. Bei Problemen wie diesen stehen am kommenden Samstag wieder die Helden des „Repair Café“ mit Tat und Rat zur Seite. Vor Ort warten Akteure, die aus Freude am Sujet Unterstützung bei Reparaturarbeiten anbieten und mit Fantasie und Spezialwerkzeug Lösungen finden. Fast alle Helfer sind Mitglieder des „Garage Lab Düsseldorf“. Sie kommen teilweise aus technischen Berufen, das Tüfteln und Basteln bereitet ihnen gleichermaßen Spaß. Das Motto lautet allerdings: „Hilf mir, es selbst zu tun“.

Dazu gehört, daran zu denken, gegebenenfalls benötigte Ladegeräte, Batterien und Betriebsanleitungen dabei zu haben. Geräte, die einen Wasseranschluss oder Starkstrom benötigen, sind vom Angebot des Repair Cafés ausgenommen. Jeder Besucher darf einen(!) defekten Gegenstand mitbringen – und Geduld wegen der unvermeidbaren Wartezeiten. Weil erfahrungsgemäß zu Beginn der Veranstaltung der Andrang groß ist, erhält jeder Ratsuchende eine Nummer. Das Angebot ist kostenlos, Spenden willkommen.