Problem mit Straßenbelag - Lange Staus auf der A3 bei Solingen

Unvorhergesehene Reparaturarbeiten haben auf der A3 bei Langenfeld für lange Staus gesorgt.
Unvorhergesehene Reparaturarbeiten haben auf der A3 bei Langenfeld für lange Staus gesorgt.
Foto: Arcihv/Matthias Graben
Was wir bereits wissen
Probleme mit dem Füllmaterial haben am Donnerstag lange Staus auf der A3 bei Langenfeld ausgelöst. Zwischenzeitlich wurden zwei Fahrspuren gesperrt.

Essen.. Etwa 30 Meter Fahrbahn - bis zu zehn Kilometer Stau: Unvorhergesehene Reparaturarbeiten haben am Donnerstag auf der Autobahn 3 zwischen Solingen und dem Kreuz Langenfeld für kräftige Verkehrsstörungen gesorgt. Zwei Fahrspuren waren seit dem Morgen gesperrt, die Arbeiten sollen am Donnerstagabend beendet sein.

Ursprünglich sollte die Reparatur derartige Störungen gar nicht provozieren. Von Dienstag auf Mittwoch waren zwei defekte Betonplatten auf dem vor allem von Lastwagen genutzten rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt ausgebaut worden. Die etwa 30 Meter lange Fahrbahnstelle wurde mit mehreren Schichten Bitumen ausgefüllt und im Laufe des späten Mittwochabends wieder für den Verkehr freigegeben. Doch dann kam es zu Problemen.

"Innerhalb von wenigen Stunden hatten sich acht Zentimeter tiefe Spurrinnen gebildet", berichtete ein Sprecher vom Landesbetrieb Straßen.NRW auf Anfrage. Der offenbar fehlerhafte Belag musste abgefräst und erneut aufgefüllt werden. Für mehrere Stunden waren daher zwei der drei Fahrspuren an der Stelle gesperrt. Der Verkehr staute sich am Vormittag bis zum Autobahnkreuz HIden zurück. Gegen 13.30 Uhr wurde eine der beiden Spuren wieder für den Verkehr freigegeben. Die letzte Sperrung soll am Abend aufgehoben werden, hieß es bei Straßen.NRW.

Warum das Füllmaterial nicht der Belastung stand hielt, war am Donnerstag nicht klar. (dae/WE)