Das aktuelle Wetter Düsseldorf 6°C
Wohnen in Düsseldorf

Preise für Eigenheime in Düsseldorf steigen

08.06.2012 | 08:00 Uhr
Die Preise für Immobilien in der Landeshauptstadt steigen.

Düsseldorf.   Das Wohnangebot in der Landeshauptstadt schrumpft, die Nachfrage wächst. Folglich steigen die Preise für Eigenheime und Wohnungen. Auch die Preise für selbst genutzte Immobilien und Mieten steigen.

Wer in Düsseldorf wohnen will, muss in Zukunft tiefer in die Tasche greifen. Die preiswertesten Wohngegenden sind zur Zeit noch Lierenfeld und Lichtenbroich. Wo das Angebot geringer ist, sind die Preise höher: In Oberkassel etwa kostet ein Haus auch mal 1,6 Millionen Euro.

Seit vier Jahren schrumpft das Angebot an Wohnraum in der Landeshauptstadt. Das berichtet jetzt die Immobilientochter der Stadtsparkasse, Corpus Sirio, in ihrem neuen „City Report Wohnen“. Da die Nachfrage ständig wachse, steigen die Preise für selbst genutzte Immobilien und Häuser ebenso wie Mieten. Für die Untersuchung wurden im vorigen Jahr 125.000 Immobilieninserate ausgewertet.

Plus 17 Prozent in einem Jahr

Nach der Corpus-Analyse ging das Angebot an Eigentumswohnungen gegenüber 2010 um 17 Prozent auf 6100 Einheiten zurück und das der Einfamilienhäuser nahm um 13 Prozent auf lediglich 1700 Angebote ab. Das habe den Durchschnittspreis für bestehende wie Neubauwohnungen ansteigen lassen. Dabei lag der gemittelte Preis bei Wohnungen in Neubauten bei 3100 Euro/ Quadratmeter.

In Oberkassel kosten Neubauwohnungen im Schnitt 3800 Euro/ Quadratmeter, eine Steigerung von 17 Prozent in einem Jahr. In linksrheinischen Toplagen werden sogar 8000 Euro pro Quadratmeter verlangt.

Einfamilienhäuser kosten durchschnittlich 389 000 Euro - und liegen damit über dem Niveau von Frankfurt, dass im Bereich Wohnen als teuerste deutsche Stadt gilt. Auch bei den Eigenheimen liegen die höchsten Preise im Linksrheinischen, dort kommen Einfamilienhäuser auf 1,6 Millionen Euro. Um die 600 00 Euro müssen in Wittlaer bezahlt werden, in Kaiserswerth sogar 899 000 Euro. Das Zooviertel sowie Hamm und Himmelgeist gehören mit deutlich mehr als 500 000 Euro ebenfalls zu den teuren Wohngegenden. Bereits gebaute Häuser schlagen mit durchschnittlich 372 000 Euro zu Buche - das sind 12 000 Euro mehr als im Jahr davor. Die preiswertesten neuen Eigenheime stehen laut Corpus Sirio allerdings in Lierenfeld (294 00 Euro) und in Lichtenbroich (295 000 Euro).

Le Quartier Central in Düsseldorf

 

Jo Achim Geschke



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener "Akkord-Einbrecher" in Düsseldorf gefasst
Kriminalität
Ein vorbestrafter Einbrecher aus Gelsenkirchen trieb sich im Düsseldorfer Norden rum. Er "hetzte" förmlich von Tür zu Tür und versuchte mit Spezialwerkzeug die Schlößer zu knacken, wie die Polizei mitteilt. Als er bei einem Einfamilienhaus in Wittlaer zum Erfolg kam, klickten die Handschellen.
Für Düsseldorfs OB sind Kredite kein Tabu mehr
Finanzen
Der Stadt Düsseldorf droht für 2015 ein dickes Minus von rund 200 Millionen Euro: Doch Oberbürgermeister Thomas Geisel sagt, „Steuererhöhungen wird es nicht geben“. Für den Rathauschef sind allerdings auch Kredite kein Tabu mehr. Rücklagen der Stadt sind enorm geschrumpft.
Lebendige Adventskalender bringen Düsseldorfer zusammen
Adventszeit
Verschiedene Kirchengemeinden im Stadtgebiet haben sich für die Adventszeit etwas Besonderes einfallen lassen: Um mehr Besinnlichkeit in die Zeit vor Weihnachten zu bringen, laden sie die Düsseldorfer zu gemeinsamen Aktionen ein. Nicht immer finden die an religiösen Orten statt.
Feuer und Flamme für den Weihnachtsbaum
Prävention
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. 24 Kerzen an einen geschmückten Weihnachtsbaum in Düsseldorf - Lametta, Watte, kleine Engel aus Stoff. Dann passiert es: Ein kleiner Luftzug und ein dünner Lamettafaden gerät in die Kerzenflamme. Er fängt an zu brennen.
Franziskaner feiern zum letzten Mal Heilige Messe im Kloster
Abschied
Nach über 160 Jahren verlassen die Franziskaner am Sonntag den Standort an der Immermannstraße. Sie müssen Abschied nehmen, weil die Kosten für eine Sanierung des Gebäudekomplexes zu hoch gewesen wären. Trotzdem bleiben die Ordensbrüder Düsseldorf erhalten.
Fotos und Videos
Yusuf Islam in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert
S 6 - Züge, Pannen, Fensterblicke
Bildgalerie
S-Bahn Rhein-Ruhr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik