Das aktuelle Wetter Düsseldorf 4°C
Wohnen in Düsseldorf

Preise für Eigenheime in Düsseldorf steigen

08.06.2012 | 08:00 Uhr
Die Preise für Immobilien in der Landeshauptstadt steigen.

Düsseldorf.   Das Wohnangebot in der Landeshauptstadt schrumpft, die Nachfrage wächst. Folglich steigen die Preise für Eigenheime und Wohnungen. Auch die Preise für selbst genutzte Immobilien und Mieten steigen.

Wer in Düsseldorf wohnen will, muss in Zukunft tiefer in die Tasche greifen. Die preiswertesten Wohngegenden sind zur Zeit noch Lierenfeld und Lichtenbroich. Wo das Angebot geringer ist, sind die Preise höher: In Oberkassel etwa kostet ein Haus auch mal 1,6 Millionen Euro.

Seit vier Jahren schrumpft das Angebot an Wohnraum in der Landeshauptstadt. Das berichtet jetzt die Immobilientochter der Stadtsparkasse, Corpus Sirio, in ihrem neuen „City Report Wohnen“. Da die Nachfrage ständig wachse, steigen die Preise für selbst genutzte Immobilien und Häuser ebenso wie Mieten. Für die Untersuchung wurden im vorigen Jahr 125.000 Immobilieninserate ausgewertet.

Plus 17 Prozent in einem Jahr

Nach der Corpus-Analyse ging das Angebot an Eigentumswohnungen gegenüber 2010 um 17 Prozent auf 6100 Einheiten zurück und das der Einfamilienhäuser nahm um 13 Prozent auf lediglich 1700 Angebote ab. Das habe den Durchschnittspreis für bestehende wie Neubauwohnungen ansteigen lassen. Dabei lag der gemittelte Preis bei Wohnungen in Neubauten bei 3100 Euro/ Quadratmeter.

In Oberkassel kosten Neubauwohnungen im Schnitt 3800 Euro/ Quadratmeter, eine Steigerung von 17 Prozent in einem Jahr. In linksrheinischen Toplagen werden sogar 8000 Euro pro Quadratmeter verlangt.

Einfamilienhäuser kosten durchschnittlich 389 000 Euro - und liegen damit über dem Niveau von Frankfurt, dass im Bereich Wohnen als teuerste deutsche Stadt gilt. Auch bei den Eigenheimen liegen die höchsten Preise im Linksrheinischen, dort kommen Einfamilienhäuser auf 1,6 Millionen Euro. Um die 600 00 Euro müssen in Wittlaer bezahlt werden, in Kaiserswerth sogar 899 000 Euro. Das Zooviertel sowie Hamm und Himmelgeist gehören mit deutlich mehr als 500 000 Euro ebenfalls zu den teuren Wohngegenden. Bereits gebaute Häuser schlagen mit durchschnittlich 372 000 Euro zu Buche - das sind 12 000 Euro mehr als im Jahr davor. Die preiswertesten neuen Eigenheime stehen laut Corpus Sirio allerdings in Lierenfeld (294 00 Euro) und in Lichtenbroich (295 000 Euro).

Le Quartier Central in Düsseldorf

 

Jo Achim Geschke


Kommentare
Aus dem Ressort
Prominente helfen OB Kandidat Geisel
Derendorf/Stadtmitte.
Prominente, Kulturschaffende und Unternehmer rufen dazu auf, Thomas Geisel als neuen Oberbürgermeister zu wählen. Auf der Internetseite des OB-Kandidaten erklären beispielsweise Manni Breuckmann, Helge Achenbach, Theaterchef René Heinersdorff oder Sven Kukulies, Veranstalter des Open-Air Kinos,...
Keine Dezibel-Apps fürs Düsseldorfer Ordnungsamt
Straßenmusik
Ein Straßenmusikant scheiterte jetzt vor dem Beschwerdeausschuss mit dem Antrag, auf eine bestimmte Art von Instrumenten eine Schallpegelgrenze in Dezibel anzuwenden. Für Straßenmusikanten gibt es in Düsseldorf durch das Ordnungsamt nämlich klare Spielregeln.
SPD wirft der Stadt Düsseldorf „doppeltes Versagen“ vor
Sport
Das abgesagte Kö-Radrennen sorgt weiter für viel Diskussionsstof. Es gibt harsche Kritik der SPD-Spitze in Person des OB-Kandidaten Thomas Geisel und des Fraktionschefs Markus Raub an Verwaltung. Man fühlt sich von der Verwaltung „hintergangen“.
Bunter Bunker in Düsseldorf soll Denkmal werden
Mahnmal
Im Kampf um den bunten Bunker in Bilk haben die Abrissgegner einen Etappensieg errungen. Der Landschaftsverband Rheinland beantragte bei der Stadt jetzt eine Unterschutzstellung des Klotzes, dessen Fassade das große Wandbild des Düsseldorfer Malers Klaus Klinger ziert.
Düsseldorfer Flughafen testet Kontrollsystem "EasyPass"
Grenzkontrolle
Immer mehr Menschen reisen von den deutschen Flughäfen aus weltwärts. Um sich auf das wachsende Passagieraufkommen einzustellen, hat jetzt unter anderem der Düsseldorfer Flughafen das neue automatisierte Kontrollsystem EasyPass eingeführt. Die Technik wird zunächst im Terminal C getestet.
Fotos und Videos
Olli Schulz
Bildgalerie
Fotostrecke
Quadriennale 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Großbrand in Düsseldorf-Bilk
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Nacht der  Kirchen
Bildgalerie
Fotostrecke