Polizei zog Räuber aus Benrather Schlossgraben

Foto: WAZ FotoPool

Um 22.40 Uhr erhielten die Beamten der Wache Benrath am Sonntag einen Hinweis, dass sich auf der Urdenbacher Allee vor dem dortigen Krankenhaus ein gesuchter Straftäter aufhalten soll. Als der Mann die Polizisten erblickte gab er sofort Fersengeld. Die Polizisten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Der 33-Jährige rannte quer über die Fahrbahn, übersprang einen Zaun, rutschte aus und stürzte einen etwa fünf Meter tiefen Abhang hinunter in der wasserführenden Benrather Schlossgraben. Nass und verdreckt zogen die Einsatzkräfte ihn aus dem Graben und legten ihm Handschellen an. Der gebürtige Düsseldorfer hatte 2010 unter anderem einen Raubüberfall in einem Kiosk in Eller verübt und wurde seit Ende Dezember des vergangenen Jahres mit Haftbefehl gesucht. Der kann nun zu den Akten gelegt werden...