Polizei sucht Räuber von Eller

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Öffentliche Fahndung mit einem Phantombild: Die Polizei sucht ein Räuber-Pärchen, das im November 2014 eine Frau mit ihrem Kind in Düsseldorf-Eller angegriffen hatte.

Düsseldorf..  Die Polizei hat nach vergeblichen Ermittlungen zur Identifizierung und Ergreifung von zwei Tätern, die einen Raubüberfall in Eller verübten, alle Mittel ausgeschöpft und bittet nun die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Am Dienstag, 18. November 2014, wurde auf der Gumbertstraße eine 21-jährige Frau, die zusammen mit ihrem Sohn unterwegs war, mit einem Messer bedroht. Der ihr Unbekannte, bedrohte sie mit einem Küchenmesser, während seine Komplizin die Handtasche und den Kinderwagen des Opfers durchsuchte. Ein Tablet-PC und etwas Bargeld wurde der Frau entwendet.

Der Mann wurde später als Mittzwanziger, 1,60 cm groß, schwarze Haare, normale Statur mit abgebrochenen Schneidezähnen beschrieben. Er habe nach oben gegelte Haare, leicht lockig und an den Seiten abrasiert. Während des Überfalls trug er eine dunkelgoldenen Jacke und schwarze Schuhe.

Seine Komplizin ist ebenfalls etwa 1,60 groß, circa 20 Jahre alt, hat dunkelbraune Haare und wurde als sehr schlank beschrieben. Die hat während des Raubüberfalles eine Brille, eine weiße Jacke mit Kapuze und eine schwarze Hose, mit Sportschuhen getragen.

Hinweise von Zeugen oder auf die Täter werden erbeten an das Kriminalkommissariat 36 unter 0211/ 8700.