Pantomime im Gesprächskreis

Urdenbach..  „Nemo“ heißt eigentlich Wolfgang Neuhausen und ist schon vielen Düsseldorfern als Pantomime bekannt.

Er ist am Dienstag, 10. Februar, zu Gast beim offenen Ökumenischen Gesprächskreis Urdenbach in den Räumen der evangelischen Heilig-Geist-Kirche an der Südallee 98.

Der Ökumenische Gesprächskreis ist ein offener Kreis von Christen, die Fragen des Glaubens und des Lebens besprechen und ihren Glauben zu leben versuchen. Das Treffen findet alle 14 Tage in diesen Räumen der Heilig-Geist-Kirche statt. Das Treffen geht von 19 bis 21 Uhr.

Am 10. Februar steht „Nemo“s Engagement für die Organisation „Clownschools for Life“ im afrikanischen Mpumalanga im Vordergrund des Gesprächskreises.

Der Ursprung von „Clownschools for Life“ liegt in der NRW-Partnerprovinz Mpumalanga im Süden Afrikas. Dort lernte der Pantomime „Nemo“ die lebensbejahende Fröhlichkeit junger Menschen aus den Vororten kennen. Um diesen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben gründete er 2004 die Clownschool. Seit dem traten die Clownschüler schon bei vielen wichtigen Anlässen auf, wie beispielsweise der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika.