Das aktuelle Wetter Düsseldorf 13°C
Protest

Occupy-Lager geräumt - Protestler wurden weggetragen

01.08.2012 | 10:23 Uhr
Räumung des Occupy-Camps in Düsseldorf.Foto: Uwe Schaffmeister / WAZ Foto Pool

Düsseldorf.  Das Occupy-Camp in Düsseldorf wurde am Mittwochmorgen von der Polizei geräumt. Die Aktivisten besetzen seit acht Monaten den Martin-Luther-Platz im Zentrum der Stadt. Die um die 40 Protestierenden, die sich im Camp aufhielten, blieben friedlich und ließen sich von der Polizei wegtragen.

Das Düsseldorfer Occupy-Camp ist am Mittwochvormittag gegen zehn Uhr von der Polizei geräumt worden. Bei dem Einsatz, der wie erwartet schon in den frühen  Morgenstunden begann und insgesamt knapp vier Stunden dauerte, waren mehrere Hundertschaften im Einsatz. Während der Räumung verhielten sich die rund 40 Protestler friedlich und ließen sich ohne großen Widerstand von den Ordnungshütern wegtragen.

Die Polizei hatte das Gebiet um den Martin-Luther-Platz im Zentrum der Stadt weiträumig abgesperrt -  auch um, so ein Sprecher, „den Zulauf weiterer Occupy-Anhänger zu verhindern“.

Ende Mai hatte die Stadt den Kapitalismuskritikern, die bereits vor acht Monaten ihre Zelte in Düsseldorf aufgeschlagen hatten, die Frist gesetzt, das Camp bis zum 31. Juli zu verlassen. Zudem wurde angekündigt, dass man das Lager zeitnah räume, falls die Protest-Bewegung der Aufforderung nicht nachkomme.

Keine Personalien aufgenommen

Am frühen Mittwochmorgen forderte ein Vertreter der Stadt Düsseldorf dann die Aktivisten  per Ordnungsverfügung auf, das Camp zu verlassen. Dem widersetzten sich die Frauen und Männer. Daraufhin einigten sich Polizei und Protestler auf eine friedliche Räumung der Zeltstadt. Weil sich die Demonstranten kooperativ zeigten, verzichteten die Ordnungshüter darauf, Personalien aufzunehmen.

Occupy-Camp aufgelöst

Zwischenzeitlich hatte es ein Angebot  seitens der Protestler gegeben. Man wolle nur dann das Lager freiwillig verlassen, wenn Oberbürgermeister Dirk Elbers zu einem Gespräch bereit wäre.  Doch weder der OB noch ein anderer Vertreter der Stadt ging auf das Angebot ein. "Wir sehen keinen Anlass zu weiteren Gesprächen. Die Aktivisten besetzen seit acht Monaten widerrechtlich und ohne Genehmigung den Platz", sagte Natalia Fedossenko, Pressesprecherin der Stadt, Düsseldorf.

Occupy-Bewegung solle nicht zum Stillstand kommen

Nach Angaben der Protestler wird die Occupy-Bewegung in Düsseldorf nicht zum Stillstand kommen. „Es wird weiter Demos, Straßenaktionen oder Camps geben“, so ein Sprecher. „Zur Not sind wir im Untergrund tätig und dadurch nicht so leicht zu kontrollieren.“

Video
Als Zeichen ihres Protestes gegen die Macht der Banken campen junge Menschen an der Johanneskirche in Düsseldorf. Wir sprachen mit einer Aktivistin der Occupy-Bewegung über das Leben in der kleinen Zeltstadt.

Norbert Czerwinski, Sprecher der Düsseldorfer Grünen sagte zu der Räumung: „Als den Aktivisten Ende Mai die Frist bis Ende Juli gesetzt wurde, war Dezernent Keller persönlich vor Ort. Das hätte ich mir von unserem OB auch gewünscht.

Martin Volkenrath (SPD) kommentierte den Vorgang folgendermaßen: „Ich bin froh, dass die Räumung friedlich verlief. Bedenklich finde ich die Haltung der Stadt. Sie hat auf Gesprächsangebote der Occupy-Mitglieder bis zuletzt nicht reagiert und es der Polizei überlassen, die Räumungsverfügung umzusetzen.“(mit dapd)

Stephan Wappner

Kommentare
02.08.2012
00:35
Occupy-Lager geräumt - Protestler wurden weggetragen
von wolla | #19

Wer diese Leute als Gammler bezeichnet, lebt in einer irrealen Welt. Ein Vergnügen ist es sicher nicht, über Monate zu campieren. Wenn Ihre...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Geschäftsleute am Düsseldorfer Hauptbahnhof sind sauer
Lokführerstreik
Der Streik der Lokführer trifft den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit Wucht. Pendler sind sauer. Und Geschäftsleute klagen über finanzielle Einbußen.
Begeisternder Poetry Slam im NRW-Forum in Düsseldorf
Poetry Slam
Fünf Dichter waren in Düsseldorf im Wettstreit um die Publikumsgunst. Der Sieger kommt aus Frankfurt.
Fortuna mag sich über Pyroshow zum Geburtstag nicht freuen
Fortuna Düsseldorf
Nach einer Pyroshow von Anhängern von Fortuna Düsseldorf findet sich auf sozialen Medien auch Unmut: Der Verein mag die Aktion nicht würdigen.
Düsseldorfer lesen immer mehr
Stadtbücherei
Mit 5,2 Millionen ist die Zahl der Ausleihen bei den Düsseldorfer Stadtbibliotheken vergangenes Jahr um 1,1 Prozent gestiegen.
Muttertag mal fünf
Groß-Familie
Über das Leben mit Pflegekindern in einer Düsseldorfer Familienwohngruppe.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
6937744
Occupy-Lager geräumt - Protestler wurden weggetragen
Occupy-Lager geräumt - Protestler wurden weggetragen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/occupy-lager-geraeumt-protestler-wurden-weggetragen-id6937744.html
2012-08-01 10:23
Ocupy,Düsseldorf,Stadtverwaltung,ordnungsamt,Protest,Polizei
Düsseldorf