OB Geisel steigt in die Fluten

Rund 350 Rettungsschwimmer und Taucher erwartet der DLRG-Bezirk Düsseldorf am Samstag, 10. Januar, unterhalb der Kniebrücke. Denn dann heißt es wieder: Neujahrsschwimmen – und das bereits zum 50. Mal. Mit dabei sein wird wie schon im vergangenen Jahr Oberbürgermeister Thomas Geisel, der die Veranstaltung nicht nur als Schirmherr unterstützt, sondern auch selbst die sieben Kilometer im Rhein mitschwimmen wird.

Los geht’s um 14 Uhr ab Rheinkilometer 743,5 am linken Ufer. Jürgen Pannen, DLRG-Bezirksleiter und Goetz-Ulf Jungmichel, Projektleiter der Messe „Boot“, werden die Teilnehmer von zwölf bis 78 Jahren aus Schwimm- und Tauchvereinen sowie Feuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet im Löricker Paradieshafen empfangen. Alle Schwimmer erhalten Erinnerungsmedaillen.

„Mit dem Neujahrsschwimmen wollen die DLRG-Rettungstaucher die kameradschaftliche Verbundenheit zu Tauchern und Schwimmern verschiedener Organisationen und Vereine fördern und gleichzeitig die Einsatzfähigkeit der Wasserrettung zu jeder Jahreszeit demonstrieren“, sagt DLRG-Sprecher Roland Scheidemann.

Auch 50 Jahre nachdem die Idee für die Veranstaltung von einer Handvoll Rettungstaucher geboren wurde, stößt das Neujahresschwimmen noch immer auf großes Interesse. In diesem Jahr war die Nachfrage sogar so groß, dass die Organisatoren 70 Leuten absagen mussten. Die Teilnehmerzahl ist aus Sicherheitsgründen begrenzt.