Notorische Einbrecher gefasst

Beamte des Einbruchskommissariats haben am Dienstag drei überregional agierende Wohnungseinbrecher dingfest gemacht. Die Männer im Alter von 21, 25 und 27 Jahren wurden bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Ratingen-Ost auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Alle stammen aus Südosteuropa. Wie sich herausstellte, wird der 25-Jährige von den österreichischen Behörden mit europäischem Haftbefehl gesucht. Er soll allein in der Alpenrepublik für 60 Einbrüche verantwortlich sein. Sein 27-jähriger Komplize ist wegen illegalen Aufenthalts zur Abschiebung in sein Heimatland ausgeschrieben.

Am Nachmittag beobachteten die Polizisten einen „Treffpunkt“ der Einbruchsszene in Bilk. Als sich ein Leihwagen mit drei Männern in Bewegung setzte, hefteten sich die Fahnder an die Fersen der verdächtigen Insassen. Die Fahrt führte durch bis nach Ratingen-Ost. Dort parkte das Trio den Pkw, die Männer stiegen aus und drangen anschließend gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Als sich die Täter mit dem Leihwagen flüchten wollten, stoppten die Fahnder sie. Im Fahrzeug fanden die Beamten Schmuck und Bargeld aus dem Einbruch.

Die Kripo prüft derzeit, inwieweit die drei für weitere Taten in Frage kommen könnten. Gestern Nachmittag wurde die Männer dem Haftrichter vorgeführt.