Neues Leben für das Lörick-Karree

Lörick. Das Lörick-Karree soll wiederbelebt werden. Den hierzu notwendigen Architektenwettbewerb hat die Stadtverwaltung nun gestartet. Vorangegangen waren die Freigabe durch die Bezirksvertretung (BV 04) und den Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung (APS), Verspochen wird ein Neubeginn für das in die Jahre gekommene Ladenzentrum an der Wickrather Straße.

Eine Mischung aus kleinen und großen, jungen und erfahrenen Architektur-Büros nimmt an dem Wettbewerb teil. Im Einzelnen:

sop architekten slapa oberholz pszczulny, Düsseldorf

Wienstroer Architekten Stadtplaner, Neuss

haascookzemmrich, Stuttgart

neun grad architektur, Oldenburg/Amersfort,NL

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur Städtebau, Düsseldorf.

Ihre Aufgabe ist nicht einfach. Das Karree ist in keinem guten Zustand – ein neuer Anstrich oder kleine Schönheitsreparaturen allein reichen nicht aus, um das Stadtteilzentrum zukunftsfähig zu machen.

Zum einen müssen die Rahmenbedingungen für die bestehenden Mieter (Rhein-Apotheke, Reinigung, Hausarztpraxis Schmidt & Borowski, Blumengeschäft und Second Luck - „Kindersecondhand und mehr“) verbessert werden. Die Kunden wünschen sich ein attraktives Parkplatzangebot, barrierefreie Zugänge, eine bessere Verzahnung mit den Läden am Grevenbroicher Weg. Derzeit ist das Zentrum schlecht ausgeschildert und daher nur schwer zu finden. Flächen für neue Nutzungen und eine attraktive Architektur gehören mit zu den Vorgaben, die den Architekten von den Teilnehmern der Planungswerkstatt im vergangenen Herbst gemacht wurden.

Eigentümer Andreas Eisele freut sich darüber, dass im Preisgericht neben den Vertretern aus Politik und Verwaltung auch Mieter und Vertreter der Nachbarschaft vertreten sind. „Es ist mir wichtig, dass die Löricker sich mit dem Projekt identifizieren!“

Für den Kalender: Die Entscheidung des Wettbewerbes ist für den 11. Juni 2015 terminiert. Am Samstag, 13. Juni, ab 12 Uhr werden dann die Wettbewerbsergebnisse öffentlich präsentiert.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE