Neue Züge der S 8

Zum Artikel „S8: Die Pendler schimpfen weiter“ folgender Leserbrief:
Vor einiger Zeit habe ich an die DB und den VRR geschrieben und auf die Problematik mit den neuen Zügen der Linie S 8 aufmerksam gemacht. Die DB hat nach kurzer Zeit geantwortet und erklärt, dass genau das Material (Fahrzeuge) geliefert werde, wie es der VRR bestellt hat. Aufgrund der Vielzahl der bestellten Fahrzeuge kann es jedoch zu Lieferengpässen kommen.

Der VRR hat bis heute nicht geantwortet, was m.E. ein spezielles Licht auf den Respekt und die Achtung vor den Kunden seitens der VRR wirft.

Genau auf diese Lieferschwierigkeiten bezieht sich der VRR in seiner Kritik an der DB. Außer Acht gelassen wird dabei jedoch, dass das verringerte Platzangebot, die zu niedrige Einstiegshöhe, die dauernden Verspätungen usw. dem VRR angelastet werden müssen. Persönlich habe ich meine Konsequenzen längst gezogen und bevorzuge nach Möglichkeit andere Verkehrsmittel.

Der VRR sagt, dass nach seinen „Berechnungen“ (wie kann man Fahrgäste berechnen?) ausreichend Platz in den Fahrzeugen vorhanden sein soll. Vielleicht trifft dies auf die durchschnittliche Auslastung zwischen Mönchengladbach und Hagen zu, aber zumindest im Bereich Düsseldorf - Neuss sind die Züge dauerüberfüllt. Falls aber, wie ich, mehr Fahrgäste umsteigen, könnte das Platzangebot künftig wieder ausreichend sein.

Es muss leider dabei bleiben: die neuen Züge der Linie S 8 sind eine völlige Fehlbesetzung!