Neue Jugendamtsleiterin hat U3-Ausbau im Blick

Monheim..  Mit einer neuen Leiterin für den Bereich Kinder, Jugend und Familie ist die Stadtverwaltung in das Jahr 2015 gestartet. Am 2. Januar hat Andrea Griese-Pelikan (57) ihre Arbeit im Haus der Chance aufgenommen, gestern stellte sie sich mit ihren Ideen im Rathaus vor.

Dabei hob die aus dem schwäbischen Kornwestheim bei Stuttgart stammende Jugendamtsleiterin hervor: „Ich bin nicht durch Zufall hier gelandet. Ich wusste sehr genau, wo ich mich bewerbe.“ Vor allem der präventive Ansatz in der Jugendarbeit habe sie dabei sehr gereizt, erläuterte Griese-Pelikan. Eine ihrer Hauptaufgaben sieht die Neu-Monheimerin daher auch darin, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Tenor: Es müsse gar nicht viel umgeschmissen werden, sondern es gelte, auf einer bereits guten Basis aufzubauen. Dabei bringt Griese-Pelikan reichlich Basiserfahrung mit, etwa in der Jugend- und Familienhilfe, als Einzelfallberaterin oder auch aus der offenen Jugendarbeit in Berlin-Kreuzberg.

Nun freut sie sich darauf, beispielsweise den weiteren Ausbau der U3-Betreuung und der Angebote im Offenen Ganztag in Monheim am Rhein vorantreiben zu können.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE