Müll und Zerstörung - Giveboxen in Düsseldorf vor dem Aus

In Düsseldorf gibt es an die zehn Giveboxen - noch.
In Düsseldorf gibt es an die zehn Giveboxen - noch.
Foto: WNM
Was wir bereits wissen
Die Giveboxen wurden immer mehr zum Platz für Sperrmüll und komplette Wohnungsauflösungen. Das mache die weitere Nutzung unmöglich, so die Organisatoren.

Düsseldorf.. Drei Jahre stand die Givebox am Apostelplatz in Gerresheim, jetzt geht den ehrenamtlichen „Kümmerern“ der lange Atem aus. In den nächsten Tagen wird die Box abgebaut. Die Givebox am Herrmannplatz in Flingern steht ebenfalls vor dem Aus. „Wir blicken zurück auf viele nette Kontakte und die dollsten Tauschaktionen“, teilt die Gruppe via sozialem Netzwerk Facebook mit.

Teilen Für die Engagierten ist es zu einem unlösbarem Problem geworden, dass die Givebox am Apostelplatz immer mehr zum Platz für Sperrmüll und komplette Wohnungsauflösungen geworden ist. Ganze Transporterladungen werden dort entsorgt. „Das Verhalten einiger weniger macht das freie Giveboxing für die Mehrheit unmöglich“, heißt es in der Mitteilung der Gruppe.

In Düsseldorf gibt es an die zehn Giveboxen. Das praktische Prinzip des unkomplizierten Weitergebens von Dingen, die man in der Givebox für andere Düsseldorfer bereit stellt, hatte immer wieder mit Schwierigkeiten zu kämpfen. In Oberbilk, an der Heyestraße in Gerresheim und auch am Herrmannplatz in Flingern wurden die Boxen in der Vergangenheit zerstört, teilweise sogar in Brand gesteckt. (pb)