Monheimer Glasfasernetz wird erweitert

Monheim..  Die Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH (Mega) ist gemeinsam mit den Monheimer Bürgern und viel positiver Energie in ein hochspannendes Jahr gestartet. Ab März beginnt die Mega mit dem Aufbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes im gesamten Stadtgebiet. Der Startschuss dazu ist in Monheim-Blee und Baumberg-Mitte bereits erfolgt. Zwischen Weihnachten und Neujahr hatten dort alle Hauseigentümer und Eigentümer-Gemeinschaften ein Informationsschreiben der Mega bekommen – verbunden mit der Bitte, die darin enthaltene Grundstückseigentümererklärung (GEE) unterschrieben zurückzusenden.

Zustimmung bis Ende Januar

Diese Erklärung ist wichtig und entscheidend dafür, dass der Versorger beim Verlegen der Breitbandkabel auch direkt den Anschluss ins Haus legen darf. Dieser zunächst rein physikalische Anschluss an das schnelle Datennetz ist für alle Hauseigentümer ohne jede vertragliche Verpflichtung und komplett kostenlos – allerdings nur in der ersten Ausbaustufe. Ein Anschluss zu einem späteren Zeitpunkt ist zwar möglich, aber dann mit Kosten für den Immobilienbesitzer verbunden. Die Mega appelliert daher noch einmal, die unterschriebenen Grundstückseigentümererklärungen (GEE) bis spätestens Ende Januar zurückzusenden. Mieter in den betreffenden Ausbaugebieten sollten mit ihren Hauseigentümern sprechen. Der Start sei bereits äußerst erfolgreich verlaufen.

„Trotz der Feiertage und der Ferien haben wir schon über ein Drittel der versendeten Einverständniserklärungen zurück erhalten“, berichtet Mega-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck.

Die Mega hat in ihrem Kundenzentrum an der Rheinpromenade 3a inzwischen auch einen eigenen Informationsschalter eingerichtet, an dem man sich direkt vor Ort in einem persönlichen Gespräch beraten lassen kann. Telefonisch ist der Mega-Kundenservice unter der Rufnummer 02173/95 20 888 zu erreichen.