Mit Humor und Schlagfertigkeit

Ein fröhliches Helau tönte durch ganz viele Säle am ersten großen Feierwochenende der Karnevalisten in diesem Jahr. Selbst die ältesten unter den Gästen konnten sich nicht erinnern, dass es dies je gegeben hat: Keine 30 Minuten nach Eröffnung der Gala-Sitzung in Blau und Weiss startete die erste Polonaise durch den festlich geschmückten Saal des Maritim Hotels. Verantwortlich für die ausgelassene Stimmung gleich zu Beginn der fünfeinhalbstündigen Sitzung war das Prinzenpaar der Landeshauptstadt. Prinz Christian II. und Venetia Claudia begeisterten die rund 500 Besucher nicht nur mit einer launigen Ansprache, sondern auch mit ihrem Prinzenpaar-Lied. Als der Prinz dann noch sein Solostück „Ich han jedröhmt“ zum Besten gab, hielt es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen: Helau! Blau-Weiss-Präsident Michael Schweers hatte auch an diesem Abend eine besondere Überraschung parat: Unter dem Applaus der Gäste ernannte er die beiden Töchter der Venetia, Celine und Charlotte Monréal, zu Ehrenadjutantinnen. „Wir sind“, sagte Schweers, „eine große blau-weiße Familie, und auf diese Weise möchten wir euch die Möglichkeit geben, eure Mama bei den Auftritten begleiten zu können - wann immer ihr wollt!“ Helau! Zur Unterhaltung der Gäste hatte Sitzungspräsident Klaus Jonas erneut ein hochkarätiges Programm zusammengestellt, das von ihm in humorvoller Weise moderiert wurde. Den blau-weissen Part bestritten mit großem Erfolg die Tanzgarde mit Showtanz und Gardetanz, die Kindertanzgarde und die beiden Sänger Thomas Dregger und Jens Lier, wobei Jens Lier mit seinem „Sahnemix“ zu Ehren des verstorbenen Udo Jürgens, der vor genau 25 Jahren Stargast bei Blau-Weiss war, das Publikum zum Mitsingen animierte. Ein Feuerwerk aus Musik, Büttenreden und Akrobatik zündeten so bekannte Künstler wie De Fetzer, BOB, Sascha Korf, das Tanzkorps „Blaue Jungs“ aus Köln-Lövenich und die Big Maggas. Tosenden Beifall erntetet auch Wolfgang Trepper, der mit typisch bissiger Wortwahl von den Erlebnissen seines letzten Cluburlaubs berichtete. Helau! Der absolute Star der Gala-Sitzung war allerdings eine kleine, zierliche Rentnerin aus dem Sauerland: Änne aus Dröpplingsen. Mit Blümchenkleid und Gehwägelchen begeisterte Monika Badtke mit sauerländischer Frauenpower, Humor und Schlagfertigkeit.

Auch anderswo wurde kräftig gefeiert: Die Prinzengarde zelebrierte „Jeck em Fuchs“, die Weissfräcke präsentierten „Karneval mal klassisch“, die Tonnengarde kürte ihre Regenten, und auch in einem Dutzend weiterer Säle herrschte beste Stimmung.