Mathilde Hofacker trägt mit 106 noch immer Hut

Im Kreise ihrer großen Familie hat Mathilde Hofacker aus Eller gestern ihren 106. Geburtstag gefeiert. „Ich fühle mich sehr wohl“, erklärte die Seniorin, die eine der ältesten Düsseldorferinnen ist. Zur großen Geburtstagsfeier mit Sahnetorte, Kaffee und Sekt kamen unter anderem ihre Tochter, die drei Enkel, vier Urenkel und sogar zwei Ururenkel – das jüngste Familienmitglied ist gerade einmal eineinhalb Jahre alt. Bürgermeister Günter Karen-Jungen gratulierte im Namen der Landeshauptstadt und brachte Blumen mit.

Geboren wurde Mathilde Hofacker 1909 im saarländischen Orscholz, zog dann im Jahr 1939 nach Düsseldorf um. Die frühere Gastronomie-Mitarbeiterin (sie ist ausgebildete Kellnerin) war mit dem Schneider Franz Hofacker verheiratet, der 1966 verstarb. Zu Mathilde Hofackers liebsten Freizeitbeschäftigungen gehörte immer das Lesen und das Kreuzworträtseln. Erst im Alter von 101 Jahren zog sie in das Luisenheim in Eller um, wo sie bis heute darauf besteht, täglich eine schicke Kopfbedeckung zu tragen.