Massenkarambolage mit sechs Autos und einer Straßenbahn in Düsseldorf

Rettungskräfte reanimierten den 85-jährigen Unfallverursacher noch vor Ort.
Rettungskräfte reanimierten den 85-jährigen Unfallverursacher noch vor Ort.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Nach einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung Stoffeler Straße / Oberbilker Allee musste ein 85-Jähriger am Mittwochmittag wiederbelebt werden.

Düsseldorf.. Eine Reanimation, eine Leichtverletzte, sechs kaputte Autos und eine beschädigte Straßenbahn - das ist die traurige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der Kreuzung Stoffeler Straße / Oberbilker Allee am Mittwochmittag in Düsseldorf.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 85-Jähriger mit seinem Mercedes auf der Oberbilker Allee in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung Oberbilker Allee / Stoffeler Straße verlor der Mann aus bisher noch unklaren Gründen die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen einen Ampelmast. Von hier aus schleuderte das Fahrzeug über die Fahrbahn und prallte gegen mehrere am Straßenrand geparkte Autos. Anschließend krachte der Wagen des Seniors gegen eine Straßenbahn und einen entgegenkommenden Mercedes, der er in weitere geparkte Autos schob.

Mercedes-Fahrerin leicht verletzt

Rettungskräfte mussten den 85-Jährigen vor Ort reanimieren und anschließend in eine Düsseldorfer Klinik einliefern. Die Mercedes-Fahrerin verletzte sich leicht.

Wegen der Unfallaufnahme kam es zu Sperrungen an der Kreuzung. Gegen 14.20 Uhr war der Bereich wieder frei befahrbar. (we)