Das aktuelle Wetter Düsseldorf 28°C
Urteil

Mann wegen Bierflaschen-Wurf auf Polizeiauto verurteilt

14.08.2012 | 10:00 Uhr
Mann wegen Bierflaschen-Wurf auf Polizeiauto verurteilt
Das Amts- und Landgericht Düsseldorf. Foto: Uwe Schaffmeister

Düsseldorf. Pech für den angeheiterten Rüpel: Der späte Heimkehrer machte seinem Ärger über ein im Weg stehendes Auto Luft, seine Bierflasche landete hart auf der Motorhaube, Bier ergoss sich übers Blech. Doch der Wagen war nicht leer: In ihm saßen zwei Zivilpolizisten bei einer nächtlichen Beobachtung. Jetzt stand der Hilfsarbeiter (31) wegen Sachbeschädigung vor dem Düsseldorfer Amtsgericht.

Er war per Strafbefehl zu 1000 Euro verurteilt worden, hatte Einspruch eingelegt. Den Hergang gab er zu: Er war an dem 8. Januar gegen 3.30 Uhr mit seinem Kumpel die Ellerstraße Richtung Hauptbahnhof entlang gegangen.

Dabei mussten sie einen BMW vor einer Garage umrunden. Beim Fluchen darüber sei er wohl mit der Flasche an die Motorhaube geraten. Dann sei das Bier hochgeschäumt. „Das war aber nicht mit Absicht“, beteuerte der Angeklagte. Das Auto habe auch wirklich sehr schlecht gestanden.

Nach Angaben der Polizisten war auf dem Gehweg noch ein Meter Platz gewesen. Und er habe mit voller Absicht die Flasche auf die Motorhaube gehauen, dann Bier nachgegossen. Im Lack waren Kratzer, auch die Riffelung eines Bierflaschenbodens zurückgeblieben. Geschätzte Kosten: 500 Euro. Das Gericht reduzierte die Geldstrafe schließlich auf 500 Euro, auch weil die Polizei wohl noch den Schaden geltend machen werde.

Katharina Rüth


Kommentare
15.08.2012
13:45
Mann wegen Bierflaschen-Wurf auf Polizeiauto verurteilt
von Din-Boy | #1

Hier werden Steuergelder verschwendet einen BMW als Dienst Auto ne frechheit. Den reicht auch nen VW. Aber der Staat darf ja alles um den leuten das geld aus der tasche zu ziehen fragt sich nur wie lange noch. Es gibt genug Büger, aber keine geht auf die straße wir brauchen wieder Montags demos..

Aus dem Ressort
Im Düsseldorfer Volksgarten heißt es: Wasser marsch!
Freizeit
Die Beseitigung der von Orkan „Ela“ verursachten Sturmschäden schreitet voran. Was die Kinder besonders freut: Jetzt ist auch der beliebte Wasserspielplatz im Düsseldorfer Volksgarten an der Emmastraße wieder freigegeben.
Diebe und Hehler in Düsseldorf gefasst
Kriminalität
Nach dem Diebstahl und Weiterverkauf von insgesamt sechs Paar Schuhen gelang am Dienstag die Festnahme von zwei Jugendlichen. Gegen 17 Uhr waren die beiden jungen Männer den Beamten der PI-Mitte aufgefallen, da sie sich offenkundig nach Tatgelegenheiten umsahen.
OSD rettet hilflosen Welpen in Düsseldorf
Ordnungsdienst
Einen hilflosen Hundewelpen entdeckten Mitarbeiter des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) hinter einem zwei Meter hohen Zaun zu einer Kindertageseinrichtung an der Düsseldorfer Stahlwerkstraße am Dienstag gegen 0.30 Uhr.
11-Jährige wird bei Unfall in Düsseldorf schwer verletzt
Radunfall
Eine 11-Jährige ist am Dienstag in Düsseldorf-Holthausen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrrad an der Ecke Boschstraße/ Am Falder unterwegs, als ein abbiegender Kleinlaster sie erfasste. Die Radlerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Zwei schwer verletzte Männer bei Radunfall in Düsseldorf
Radunfall
Bei einem Unfall auf dem Radweg in Düsseldorf-Benrath sind zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Nach einem Überholmanöver einer Düsseldorferin geriet ein 69-jähriger Pedelec-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache ins Straucheln und kollidierte mit dem hinter der Frau fahrenden 64-Jährigen.
Fotos und Videos
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn