Mann (27) überfallen

Foto: Franz Luthe

Düsseldorf.. Bei einem versuchten Raub in der U-Bahnhaltestelle Nordstraße wurde am frühen Samstagmorgen ein junger Mann verletzt. Die beiden Täter flüchteten ohne Beute. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen wartete der 27-jährige Düsseldorfer um 2.15 Uhr am Bahnsteig auf die U-Bahn der Linie 79 in Fahrtrichtung Altstadt. Aus der eingetroffenen U 75 stiegen dann zwei Männer aus, die ihn unvermittelt körperlich angingen. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf einer der beiden Täter versuchte, dem 27-Jährigen die Brusttasche vom Hals zu reißen. Vergebens, der Düsseldorfer wehrte sich so heftig, dass die Ganoven von ihm abließen und über den Ausgang Nordstraße flüchteten. Der 27-Jährige wurde bei dem Geschehen leicht verletzt.

Beide Täter haben eine südländische Erscheinung und sind etwa 20 Jahre alt. Einer der Täter trug ein gelbes T-Shirt. Der Zweite war mit Bluejeans, weißen Schuhen und einem dunklen Basecap bekleidet.