Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Unfallserie

Lkw war zu hoch – drei Tunnel und 33 Autos beschädigt

03.06.2012 | 14:43 Uhr
Lkw war zu hoch – drei Tunnel und 33 Autos beschädigt
Ein zu hoch beladener Autotransporter hat Kabel und andere Bauteile im Flughafentunnel und in zwei weiteren A-44-Tunneln beschädigt. Der geschätzte Gesamtschaden: 280.000 Euro. Der Lkw-Fahrer ist flüchtig.Foto: Gerhard Berger

Düsseldorf.   Ein zu hoch beladener Autotransporter hat auf der Autobahn 44 in Düsseldorf und Umgebung drei Tunnel beschädigt. 33 Autos wurden durch herabhängende oder abgefahrene Teile beschädigt. Der geschätzte Gesamtschaden: 280.000 Euro. Der Lkw-Fahrer ist flüchtig.

Ein zu hoch beladener Autotransporter hat den Flughafentunnel in Düsseldorf und zwei weitere A-44-Tunnel beschädigt. Mindestens 33 Fahrzeuge wurden nach Angaben der Autobahnpolizei Düsseldorf anschließend von herabhängenden Kabeln und umherliegenden Teilen beschädigt. Wegen der Reparaturen mussten die Tunnel in Richtung Aachen voll oder teilweise für mehrere Stunden gesperrt werden. Menschen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 280.000 Euro.

Der flüchtige Fahrer war mit dem zu hoch beladenen Lkw am Samstag um 14 Uhr auf der Autobahn 44 in Richtung Aachen unterwegs. Die Ladung des Transporters beschädigte im Düsseldorfer Flughafentunnel die Kabelleitung über dem ersten Fahrstreifen und deren Halterung in der Tunneldecke. Einzelne Teile des Kabels hingen bis auf die Fahrbahn herab.

Metallplatten fielen von der Tunneldecke

Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt Richtung Kreuz Meerbusch dennoch fort: Im nächsten Tunnel (Ilvericher Altrheinschlinge) streifte seine Ladung dann den Unterbau des Kabelkanals über dem rechten Fahrstreifen. Mehrere Metallplatten fielen dadurch von der Tunneldecke auf die Fahrbahn. Im nächsten Tunnel (Strümp) zerstörte der Transporter dann auch noch den Unterbau des Kabelkanals über dem ersten und zweiten Fahrstreifen.

Stundenlange Sperrungen, fünf Kilometer langer Stau

Die Autobahnpolizei konnte bislang 33 Verkehrsteilnehmer ermitteln, deren Fahrzeuge durch die herumliegenden oder herabhängenden Teile beschädigt wurde. Verletzt wurde aber offenbar niemand.

Der flüchtige Fahrer verursachte außerdem einen bis zu fünf Kilometer langen Stau: Aufgrund der erheblichen Beschädigungen im Tunnel Strümp musste dieser in Fahrtrichtung Aachen am Samstag bis 17.30 Uhr voll gesperrt werden. In den beiden anderen Tunneln sperrte die Polizei jeweils nur den rechten Fahrstreifen Richtung Meerbusch. Erst um 20.40 Uhr konnten alle drei Bauwerke wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Die Fahndung nach dem flüchtigen Lkw-Fahrer war bislang erfolglos. Das Kennzeichen konnte die Polizei immerhin ermitteln.

Kommentare
04.06.2012
11:10
Lkw war zu hoch – drei Tunnel und 33 Autos beschädigt
von ESteiger | #7

Wie doof muss man eigentlich sein um das nicht zu merken!

Ich lach mich weg! Gibt es denn keine Höhenkontrollabschaltung wie im Elbtunnel???

Sehr...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Effis Ruderpartie im Mondschein
Schloss Benrath
Das Benrather Schloss diente nicht der Repräsentanz, sondern auch dem Vergnügen. Und bis heute ist es ein romantischer Anziehungspunkt im Düsseldorfer...
Stadt und Oper gedachten der Opfer des Flugzeugabsturzes
Gedenkfeier
Einen Monat nach dem Germanwings-Absturz haben Stadt und Oper am Freitagabend mit einer Gedenkfeier um die Opfer getrauert.
Düsseldorf hat eine Show der schrillen Sensationen
Varieté
Von atemberaubender Artistik und ausgeruhter Milch: Mit „Tulpen aus Amsterdam“ ist dem Apollo ein erfrischendes neues Programm gelungen.
Polizistenbeleidigung - Geldstrafe wegen "FCK CPS"-Rucksack
Beleidigung
Während einer Demonstration in Düsseldorf trug ein Mann einen Rucksack mit dem Aufdruck "FCK CPS" (kurz für: fuck cops). Jetzt soll er dafür zahlen.
Stromausfall legt Düsseldorfer Altstadt lahm
Stromausfall
Die Altstadt und Teile der City waren am Freitagvormittag rund 30 Minuten ohne Strom. Auch bei der Stadtverwaltung gingen die Lichter aus.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
6725024
Lkw war zu hoch – drei Tunnel und 33 Autos beschädigt
Lkw war zu hoch – drei Tunnel und 33 Autos beschädigt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/lkw-war-zu-hoch-drei-tunnel-und-33-autos-beschaedigt-id6725024.html
2012-06-03 14:43
Lkw,Tunnel,Lkw-Unfall,Überhöhe,Düsseldorf,Flughafentunnel,Flughafen-Tunnel,A44,A 44, Autobahnpolizei
Düsseldorf