Literaturtage und Bücherbummel im Juni

Die „Düsseldorfer Literaturtage“ feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag, und der wird flankiert von der 29. Ausgabe des „Bücherbummels auf der Kö“, dem Kernstück des Literaturfestivals.

Orkan „Ela“ machte leider im vergangenen Jahr den Bücherbummel unmöglich, als der Wirbelsturm so starke Verwüstungen in Düsseldorf anrichtete, dass die Königsallee gesperrt werden musste, die Zelte wieder abgebaut wurden und Buchhändler ihre Bücherkisten nicht auspacken durften. Zum Trost konnten wenigstens die Literaturtage wie geplant durchgeführt werden.

In diesem Jahr aber kann man sich wieder auf das volle Programm freuen: Die „Düsseldorfer Literaturtage“, denen als Motto das Heine-Zitat „Ein neues Lied, ein besseres Lied“ voransteht, bieten vom 8. bis zum 21. Juni Lesungen, Diskussionen und Ausstellungen.

Zusätzlich besteht vom 11. bis 14. Juni beim Bücherbummel die Möglichkeit, an den Ständen der Buchhandlungen, Verlage und Kulturinstitutionen zu stöbern, in den Lesezelten Literatur live zu erleben und Autorinnen und Autoren vor Ort zu treffen – Musik und Kulinarisches gibt es natürlich auch wieder an den Junitagen.

Den Auftakt bildet wie in jedem Jahr die Verleihung des Düsseldorfer Literaturpreises der Stadtsparkasse: Ausgezeichnet wird zur Eröffnung am 8. Juni Michael Köhlmeier für seinen Roman „Zwei Herren am Strand“.