Literaturpädagogik jetzt auch in Monheim

Monheim..  .Das Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW „jugendstil“ bietet die Qualifizierung Literaturpädagogik ab kommenden März in Kooperation mit dem Ulla-Hahn-Haus in Monheim an. An 14 Terminen (eine Blockwoche und neun Wochenendtermine) können Interessierte aus pädagogischen und kulturellen Berufen sowie ehrenamtlich in der Leseförderung Tätige ihr Wissen professionalisieren.

Literaturpädagogik bedeutet zunächst praktisches Tun für die Kinder- und Jugendliteratur, bedeutet kreative Methoden ersinnen, um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten aufzuzeigen, die Bücher und Geschichten im eigenen Leben haben können. Literaturpädagogik ist nicht Pädagogik mit dem Buch, sondern Pädagogik für das Buch. Die Kurse beinhalten Theorie und Praxis in Einzel- und Gruppenarbeit und werden mit der Dokumentation und Reflexion eines eigenen Praxisprojekts abgeschlossen Damit bekommen die Teilnehmenden 108 Unterrichtseinheiten der Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ des Bundesverbands Leseförderung e.V., bei dem jugendstil als zertifizierte Institution Mitglied ist. Die begleiteten Praxisprojekte werden ebenfalls für die Weiterbildung anerkannt.

Auf diesen Kurs abgestimmte Zusatzseminare finden dieses Jahr in Dortmund und in Prüm/Eifel statt.

Wer sich über die Angebote näher informieren möchte, kann sich die Ausschreibungen herunterladen unter www.jugendstil-nrw.de/downloads. Telefonische Auskunft gibt es mittwochs und donnerstags ab 10 Uhr unter 0231-1765 881. Anmeldungen sind bis zum 10. März zu richten an: info@jugendstil-nrw.de