Lifestyle mit der Wurst

Pempelfort..  Das neue Ladenlokal an der Nordstraße 35 misst nur etwa 40 Quadratmeter, aber Steffen Weidemann, gelernter Diplom-Kaufmann, hat Großes vor: „Das soll die Keimzelle eines nationalen und vielleicht auch internationalen Franchise-Unternehmens werden“, sagt er selbstbewusst.

Lange hat der Marketing-Experte nach einer Nische gesucht, die er groß rausbringen kann. Gefunden hat er sie in der Idee von der „Lifestyle-Wurstbude“. Nach einem zweimonatigen „Soft-Opening“, einer Art Testphase, ist Wurstmans No. 7 nun am Start. Die Sieben ist dabei Programm: Sieben Wurstarten sind im Angebot, dazu werden sieben Soßen gereicht.

Natürliche Zutaten

Das Konzept ist bewusst ein Take-Away-Geschäft ohne Sitzgelegenheiten (und ohne WC), aber im Sommer mit Stehtischen draußen. Angesprochen werden sollen alle Altersgruppen mit einer Angebotspalette, die von der klassischen Rostbratwurst über die Rindswurst, Krakauer und Veggie-Wurst bis zu einer im Halal-Verfahren (eine muslimische Zubereitungsart) sowie einer Spezialwurst reicht, die zu 100 Prozent natürliche Zutaten aufweist. Diese sei von einem „Sterne-Koch“ kreiert worden.

Schrittweise aufbauen

„Wir wollen anders sein als andere Imbisse, keine Luxusecke, aber auch nicht billig“, sagt Weidemann. Alle Würste – sie kosten zwischen 2,90 bis 3,20 Euro – kommen aus der Region, unter anderem vom Wurstspezialisten Damhus aus dem Münsterland.

Der Clou sind aber die Soßen, ob Curry-Mumbai, Honig-Senf, oder Tomaten-Rosmarin. Ein weiteres Lokal möchte Weidemann demnächst in Oberkassel eröffnen, das er ebenfalls selbst finanzieren will. Danach soll schrittweise eine Systemgastronomie mit weiteren Partnern aufgebaut werden.

Die in stylischem Orange und Schwarz gehaltene Optik seines Ladens sowie das Logo hat Weidemann im vergangenen Jahr bereits eintragen lassen: „Hier ist alles auf Marke angelegt.“

Wurstmans No. 7 ist an der Nordstraße 35 zu finden und hat täglich bis 21 Uhr geöffnet, 49571659.