Das aktuelle Wetter Düsseldorf 11°C
Pooth-Affäre

Kredite an Pooths Firma Maxfield - Gericht wirft Ex-Sparkassen-Vorstand Pflichtverletzung vor

29.06.2011 | 14:34 Uhr
Kredite an Pooths Firma Maxfield -  Gericht wirft Ex-Sparkassen-Vorstand Pflichtverletzung vor
Karl Heinz Stiegemann im Landgericht Düsseldorf. Foto: Kai Kitschenberg / WAZ FotoPool

Düsseldorf. Im Schadenersatzprozess der Sparkasse Düsseldorf gegen ihren Ex-Vorstand Karl-Heinz Stiegenmann deckte der Richter Fehler in den Unterlagen der Sparkasse auf. In dem Verfahren geht es um Kredite an Franjo Pooths Pleite-Firma Maxfield.

„Vielleicht muss man ein Excel-Fetischist sein“, sinnierte Martin Bronczek: Der Vorsitzende Richter am Landgericht hatte im Schadenersatzprozess der Stadtsparkasse gegen ihren Ex-Vorstand Karl-Heinz Stiegemann so seine Freude daran, die Unterlagen der Sparkasse zu zerpflücken und Fehler aufzudecken: Nach seiner Rechnung beträgt der Schaden durch Krediterweiterungen an Franjo Pooths Firma Maxfield, um die es in dem Prozess geht, nur rund 450.000 Euro - und nicht 550.000 Euro.

„In einer Stunde den Schaden um 100.000 Euro reduziert, das ist doch schon was“, ließ sich Bronczek nicht nehmen zu sticheln. Das Gericht hatte zuvor einen Mitarbeiter der Sparkassen-Revision als Zeugen zu den Bewegungen auf den Maxfield-Konten gehört. Die von der Bank gelieferten Tabellen im Computerprogramm Excel hatte sich Bronczek genau angesehen und Ungereimtheiten gefunden.

Die konnte der Zeuge erst nicht erklären. Nach anderthalb Stunden Sitzungspause wusste er, dass die eine Tabelle nur eine vorläufige war, die zweite die richtigen Zahlen enthält. Doch auch darin hatte der Vorsitzende noch einen Fehler entdeckt, wie der Zeuge zugeben musste. Die Vertreter der Sparkasse rechneten dann ebenfalls neu, ihrer Meinung nach liegt der Schaden dennoch bei 536.000 Euro.

Nicht an internen Beschluss gehalten

Werbestar Verona Pooth und ihr Ehemann Franjo Pooth. Foto: ddp/dapd

Wie hoch der Schaden auch ist - das Gericht denkt, dass Stiegemann eine Pflichtverletzung beging, als er der Krediterweiterung zustimmte. Das erklärte Bronczek in einer vorläufigen Einschätzung. Stiegemann habe sich nicht an einen internen Beschluss gehalten, der weitere Kredite für Maxfield an Bedingungen knüpfte, die die Firma nicht erfüllte.

Offen sei noch, ob der Gewinn der Sparkasse durch Kredit-Zinsen und -Gebühren den Schaden reduziert. Ebenso sei noch nicht klar, ob die Entscheidung der Bank, sich mit 800.000 Euro von Franjo Pooth, Ehemann von Verona Pooth (vormals Feldbusch), zufrieden zu geben , den Schadenersatz-Anspruch mindert.

Sein endgültiges Urteil verkündet das Gericht am 27. Juli.

Katharina Rüth



Kommentare
Aus dem Ressort
Messer-Attacke in Düsseldorf - Polizei sucht noch nach Täter
Fahndung
Der Mann, der einen 21-jährigen Düsseldorfer vor einer Woche bei einer Demo niedergestochen und schwer verletzt hat, ist weiter auf freiem Fuß. Trotz Befragung mehrerer Zeugen konnte die Polizei die Identität des Täters bisher nicht ermitteln. Die Beamten bitten nun weitere Zeugen um Mithilfe.
Qualmende U-Bahn - Verkehrschaos am Hauptbahnhof Düsseldorf
Großeinsatz
Wegen eines Großeinsatzes der Feuerwehr ist es am Freitagmorgen am Düsseldorfer Hauptbahnhof zu Störungen im Berufsverkehr gekommen. Eine defekte Heizung in einer U-Bahn hatte plötzlich angefangen zu qualmen, die Station Hauptbahnhof musste evakuiert werden. Es kam zu Ausfällen und Verspätungen.
Düsseldorfer Rapper Blumio arbeitet an seinem vierten Album
Musik
Seine Texte handeln von Schwulenfeindlichkeit und Rassismus - den Blumio früher selbst erlebt hat. Eine weitere Facette des Düsseldorfer Rappers ist das Komödiantische, mit dem er sein Publikum unterhält. Aggressive Töne wird man dagegen auch auf seinem vierten Studioalbum nicht zu hören bekommen.
Düsseldorfer Schüler wollen Lebensmittel einsparen
Nahrung
In Deutschland werden jährlich 15 Millionen Tonnen Müll weggeworfen. Einige Schüler einer Golzheimer Realschule machen jetzt mit einem ganz besonderen Projekt auf diesen Umstand aufmerksam und bewerben sich für den Umweltpreis.
Aus für Blitzer auf der Fleher Brücke in Düsseldorf
Verwaltungsgericht
Sie brachten der Stadtkasse binnen eines halben Jahres 2,9 Millionen Euro ein. Nun ist die Radaranlage auf der Fleher Brücke Geschichte. Ein Anwalt klagte gegen die Land und bekam nun Recht. Damit wird die Tempo-80-Zone aufgehoben, sobald das Urteil rechtskräftig ist. Schon jetzt hat die Stadt die...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung